FriedenssucherFriedenssucher

Einheit: Friedenssucher

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 40-45 Min. (Vorbereitung: 30-40 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Kinder (3-7 Jahre), Kinder (7-11 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: F R I E D E N (Buchstaben auf Blatt drucken), Klebestreifen, Balkenwaage, Bausteine, Gegenstände (unterschiedlich schwer)

Suche Frieden und jage ihm nach.
Mit einem Theaterstück werden die Teilnehmer in das Thema hineingenommen. Spielerisch wird ihnen vermittelt, wie wichtig es ist, Frieden zu anderen zu haben.


Vorschau:

Buchstabenjagd

Die Buchstaben des Wortes „FRIEDEN“ werden den Mitarbeitern oder ausgewählten Kindern verdeckt auf den Rücken geklebt. Die restlichen Kinder müssen nun die Personen jagen und ihnen die Zettel abnehmen. Im Anschluss treffen sich alle und sortieren die Zettel, um das Thema des Tages zu erfahren.

Alles im Lot
Die Spieler bilden Paare und stellen sich Rücken an Rücken dicht aneinander. Sie gehen ganz langsam in die Knie und setzen sich. Anschließend stehen sie langsam wieder auf. In der ersten Runde dürfen sie die Hände zu Hilfe nehmen, danach können sie es versuchen, ohne ihre Hände zu benutzen.

Theaterstück
Das Theaterstück kann mit Handpuppen oder realen Personen gespielt werden.
Anton (A): läuft wütend die Bühne auf und ab
Boah … dieser … dieser … Schweinehund. Ich könnt’ mich so aufregen. Das ist doch unfassbar.
Marie (M): kommt auf die Bühne
Hallo Anton, was ist denn mit dir los? Du siehst aus, als hättest du eine Reißzwecke im Zeh stecken.

A: Wenn es mal so wäre. Da könnte man wenigstens was machen, aber bei Paul …?
M: Wer ist denn Paul?
A: Paul ist die Nummer 7 in meinem Fußballverein.
M: Und was ist so schlimm an ihm?
A: Nein … Paul ist ein richtiger A … Marie hält ihm schnell den Mund zu.

M: Anton, doch nicht vor den Kindern!?
A: Ich wollte Armleuchter sagen. Paul ist ein richtiger Fiesling.
M: Was macht er denn?
A: Er sagt den anderen, dass sie nicht zu mir passen sollen, weil ich eh kein Tor schieße und gestern hat er meine Trinkflasche geschüttelt. Als ich dann was trinken wollte, sprudelte mir das ganze Zeug entgegen.
Ich war pitschnass und alle haben gelacht.

M: Boah, Anton, das ist ja echt gemein, und was machst du jetzt?
A: hinterhältiges Grinsen Ich zahl ihm das alles heim. Beim nächsten Training teste ich meine Blutgrätsche an ihm und danach tue ich ihm eine Spinne in seinen Schuh.
M: Also mal ehrlich … das kann doch nicht dein Ernst sein.
A: Stimmt … vielleicht ist das noch zu sanft.
M: Und du denkst, dass er danach netter zu dir ist?

...
  • Autor / Autorin: Lars Johannsen
  • Autor / Autorin: Anne Johannsen
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen