Jesus hilft – aber wie?Jesus hilft – aber wie?

Einheit: Jesus hilft – aber wie?

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in WĂŒrttemberg
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 5-10 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene, Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiete: Corona Spezial, Gruppenstunde, virtuell / digital
Redaktion: der SteigbĂŒgel
Benötigtes Material:
Bibelstelle: Johannes 4,3-20
Johannes 4,3-4,20

3Deshalb verließ Jesus JudĂ€a und ging zurĂŒck nach GalilĂ€a.

4Dabei musste er durch Samarien ziehen. 5Unterwegs kam er in die NĂ€he des Dorfes Sychar, das nicht weit von dem Feld entfernt liegt, das Jakob einst seinem Sohn Josef vererbt hatte. 6Dort befand sich der Jakobsbrunnen. Jesus war von dem langen Weg mĂŒde geworden und setzte sich an den Brunnen. Es war gegen Mittag.

7Da kam eine samaritische Frau zum Wasserholen. Jesus sagte zu ihr: »Gib mir einen Schluck Wasser!« 8Seine JĂŒnger waren ins Dorf gegangen, um etwas zu essen zu kaufen.

9Die Frau antwortete: »Du bist ein Jude und ich bin eine Samariterin. Wie kannst du mich da um etwas zu trinken bitten?« – Die Juden vermeiden nĂ€mlich jeden Umgang mit Samaritern.

10Jesus antwortete: »Wenn du wĂŒsstest, was Gott den Menschen schenken will und wer es ist, der dich jetzt um Wasser bittet, dann hĂ€ttest du ihn um Wasser gebeten und er hĂ€tte dir lebendiges Wasser gegeben.«

11»Herr, du hast doch keinen Eimer«, sagte die Frau, »und der Brunnen ist tief. Woher willst du dann das lebendige Wasser haben? 12Unser Stammvater Jakob hat uns diesen Brunnen hinterlassen. Er selbst, seine Söhne und seine ganze Herde tranken daraus. Du willst doch nicht sagen, dass du mehr bist als Jakob?«

13Jesus antwortete: »Wer dieses Wasser trinkt, wird wieder durstig. 14Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird nie mehr Durst haben. Ich gebe ihm Wasser, das in ihm zu einer Quelle wird, die bis ins ewige Leben weitersprudelt.«

15»Herr, gib mir von diesem Wasser«, bat die Frau, »dann werde ich keinen Durst mehr haben und muss nicht mehr hierherkommen, um Wasser zu schöpfen.«

16Jesus sagte zu ihr: »Geh und bring deinen Mann her!«

17»Ich habe keinen Mann«, sagte die Frau.

Jesus erwiderte: »Es stimmt, wenn du sagst: â€șIch habe keinen Mann.â€č 18FĂŒnfmal warst du verheiratet, und der, mit dem du jetzt zusammenlebst, ist nicht dein Mann. Da hast du die Wahrheit gesagt.«

19»Herr, ich sehe, du bist ein Prophet«, sagte die Frau. 20»Unsere Vorfahren verehrten Gott auf diesem Berg. Ihr Juden dagegen behauptet, dass Jerusalem der Ort ist, an dem Gott verehrt werden will.«

Gute Nachricht Bibel, © Deutsche Bibelgesellschaft

Einen Bibeltext tief und im GesprÀch kennenlernen. Eine Methodik, um Gruppen eine gute Erfahrung im Bibellesen und Selbst-Entdecken machen zu lassen.
Wie geht Jesus auf Menschen zu? Was spricht Jesus in Menschen an und was bewirkt es? Die Frau am Jakobs-Brunnen durfte dies ganz persönlich erfahren…


Vorschau:

BibelgesprĂ€ch – Die Frau am Brunnen

Tutorial: Mit dem BibelgesprĂ€ch hast du einen Leitfaden, um eine Gruppe mithilfe von konkreten Fragen durch einen Bibeltext zu leiten. In den eckigen Klammern stehen (mögliche) Antworten auf die Frage, als StĂŒtze fĂŒr dich und um spannende Hintergrundinfos geben zu können. Du wirst bemerken, dass die Fragen so gestellt sind, dass bei den Teilnehmenden Denkprozesse angestoßen werden.

Du wirst entdecken, dass es verschiedene Arten von Fragen gibt:

  • Beobachtungsfragen – die Antworten stecken direkt im Text und helfen diesen genau zu lesen und die Situation zu verstehen.
  • VerstĂ€ndnisfragen – hier werden die Teilnehmenden gefordert. Was könnte eine Passage bedeuten? Sie können eigene Gedanken Ă€ußern und versuchen zu deuten. Du kannst stets mit den Antworten nachhelfen.
  • Anwendungsfragen – hier wird der Text aufs Heute ĂŒbertragen, wo es oftmals kein richtig oder falsch gibt.

_____________________________________________________________________________________________

Heute: Johannes 4, 1-20Wer liest den Text? (oder – Wer möchte, liest einen Abschnitt.)

Beobachtungsfragen:

  • Wer beschreibt einmal den Ort an den Jesus kommt?
  • Was spielt dieser Ort fĂŒr eine Rolle zu dieser Zeit?
    [Es war zum einen ein geschichtstrĂ€chtiger Brunnen, da er von Jakob gebaut wurde, und zum anderen war der Brunnen ĂŒberlebenswichtig fĂŒr ein Dorf/Ort. Jeden Tag kamen hier die Frauen frĂŒh morgens oder abends zusammen, um Wasser zu holen.]

...
  • Autor / Autorin: Robin Zimmerman, Jugendreferent
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in WĂŒrttemberg