Lässt du dein Leben erschüttern?Lässt du dein Leben erschüttern?

Einheit: Lässt du dein Leben erschüttern?

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 20-30 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Matthäus 28,1-10
Matthäus 28,1-28,10

28

Jesu Auferstehung

(Mk 16,1-10; Lk 24,1-10; Joh 20,1-18)

1Als aber der Sabbat vorüber war und der erste Tag der Woche anbrach, kamen Maria Magdalena und die andere Maria, um nach dem Grab zu sehen. 2Und siehe, es geschah ein großes Erdbeben. Denn ein Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat hinzu und wälzte den Stein weg und setzte sich darauf. 3Seine Erscheinung war wie der Blitz und sein Gewand weiß wie der Schnee. 4Die Wachen aber erbebten aus Furcht vor ihm und wurden, als wären sie tot.

5Aber der Engel sprach zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Ich weiß, dass ihr Jesus, den Gekreuzigten, sucht. 6Er ist nicht hier; er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt und seht die Stätte, wo er gelegen hat; 7und geht eilends hin und sagt seinen Jüngern: Er ist auferstanden von den Toten. Und siehe, er geht vor euch hin nach Galiläa; da werdet ihr ihn sehen. Siehe, ich habe es euch gesagt. 8Und sie gingen eilends weg vom Grab mit Furcht und großer Freude und liefen, um es seinen Jüngern zu verkündigen.

9Und siehe, da begegnete ihnen Jesus und sprach: Seid gegrüßt! Und sie traten zu ihm und umfassten seine Füße und fielen vor ihm nieder. 10Da sprach Jesus zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Geht hin und verkündigt es meinen Brüdern, dass sie nach Galiläa gehen: Dort werden sie mich sehen.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Stefan Cobus erklärt zunächst den Text. Anschließend nimmt er das Thema Auferstehung in den Blick und benennt die Schwierigkeiten der historischen Anerkennung wie auch die Konsequenzen für das Leben eines Christen. Ein kreativer Methodenteil schließt die Bibelarbeit ab.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Vers 1: Die Frauen spielen im Bericht der Auferstehung eine wichtige Rolle. Nach Matthäus sind es „Maria von Magdala“ und „die andere Maria“ (die Tante Jesu), die nach dem Sabbat zum Grab zurückkehren, um den Leib Jesu einzubalsamieren (Mk 16,1). Sie wussten, wo der Leichnam Jesu hingelegt worden war, denn sie waren dabei, als der Stein vor das Grab gerollt wurde (Mt 27,60).

2. Bedeutung für heute

Ein Erdbeben erschüttert Jerusalem. Die viel größere Erschütterung ist allerdings die Auferstehung Jesu. Durch seinen Tod und seine Auferstehung besiegt er die Macht des Todes. Gott greift ein mit seiner Kraft und holt seinen Sohn zurück ins Leben (Röm 6,4). Wer sich von Gottes Eingreifen in seinem Leben erschüttern lässt, wird selbst ganz neu.

3. Methodik für die Gruppe

3.1 Einstieg: Video

Als Einstieg in die Einheit passt es besonders gut, gemeinsam mit der Gruppe den Trailer des Films „Auferstanden“ zu gucken. Der Film zeigt auf eindrucksvolle Art und Weise die Geschehnisse der Auferstehung Jesu, aus Perspektive des römischen Hauptmanns Clavius.

...
  • Autor / Autorin: Stefan Cobus
  • © Deutscher EC-Verband