Spieglein, Spieglein an der Wand  / Gott, meine Brille & ichSpieglein, Spieglein an der Wand  / Gott, meine Brille & ich

Spieglein, Spieglein an der Wand / Gott, meine Brille & ich

Andacht

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 10-25 Min. (Vorbereitung: 10-15 Min.)
Materialart: Andacht
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: TEC:
Bibelstelle: 1 Samuel 16, 7

Ungenügend ist oft das eigene Urteil beim Blick in den Spiegel. Gott aber setzt ganz andere Maßstäbe: Er sieht unter die Oberfläche – ins Herz. Bist du bereit, dich mit anderen Augen zu sehen? Die Brille eines Königskinds aufzusetzen?


Vorschau:

Ein ganzer Schrank voll, und nix zum Anziehen. Ein neues Smartphone ist auch schon längst überflüssig. Dazu kommt dann noch der Blick in den Spiegel: statt Sixpack lächelt mich dort nur ein kleiner Rettungsring an. Es gibt Tage, da macht das alles nichts. An anderen Tagen aber trage ich scheinbar eine super-selbstkritische Brille – und nichts an mir gefällt mir. Uncool, unsportlich, ungenügend sind die ersten Worte, die mir beim Betrachten meines Spiegelbilds einfallen wollen. Der Blick ins Portemonnaie sagt dann auch schnell, dass ich mir auch nicht mal schnell alle meine Wünsche erfüllen kann – und eine Fitnesscenter-Mitgliedschaft abzuschließen, löst das Problem auch nicht wirklich. Denn mein innerer Schweinehund ist neben dem unsicheren Selbstzweifler auch ein guter Vertrauter. Kennst du die Kritiker-Brille auch? Das Gefühl, so viel kaufen, ändern und verbessern zu müssen, um glücklich zu sein?

...
  • Autor / Autorin: Lena Niekler
  • © Deutscher EC-Verband

Baustein kaufen