Einheit: Activity XXL – personal

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 15-30 Min.)
Materialart: Spiel(e)
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiete: Corona Spezial, Freizeiten, Gruppenstunde
Heft: der Steigbügel
Benötigte Materialien: Beamer, Laptop, 1 Würfel (für eine große Gruppe ein großer Würfel), Fragen, Flipchart (bei kleinen Gruppen reicht normales Papier), Flipchart Marker, 2 Glasschale (oder Eimer), Zettel mit/für Namen (nur bei großen Gruppen), 1 Sanduhr(en) (nur bei kleinen Gruppen)

Der Spiele-Klassiker personalisiert für deine Gruppe

Das interaktive und spaßige Spiel kann mit kleinen oder großen Gruppen gespielt werden, da der Spielplan durch eine PowerPointPräsentation angezeigt wird. Es wurde schon mit 100 Mitspielern durchgeführt. Das Spiel ist personalisiert, da die Begriffe und Fragen mit der eigenen Gruppe und dem eigenen Standort zu tun haben. Man lernt sich dadurch besser kennen und die Gruppe wird gestärkt. Auf der PPP kann man „Ort“ durch den eigenen Ortsnamen, Teenkreisnamen, usw. ersetzen.

Dieses Spiel kann zu Zeiten von Corona und ähnlichem auch via Zoom gespielt werden. Hinweise dazu findest du am Ende dieser Einheit.

Es gibt zwei Spielvarianten, wobei die erste vor allem für große Gruppen gedacht ist.

So funktioniert’s

Bei Activity XXL werden Begriffe erraten – durch Pantomime, Malen, Erklären oder Erklären mit nur zehn Worten. Ein Spieler würfelt. Die Spielfigur wird auf der PPT am Kopf angeklickt. Anschließend klickt man auf das Feld, auf welchem die Spielfigur landet. Die Felder haben verschiedene Farben und sind der Darstellungsart zugeordnet:

  • rot = Pantomime
  • grün = erklären
  • blau = malen
  • gelb = erklären mit nur 10 Worten

Der Spieler erhält nun einen Zettel mit einem Begriff, den er darstellen soll oder einer persönlichen Frage, deren Antwort dann der Begriff ist. Die Mitspielenden wissen dabei nicht, welche Frage der Spieler erhalten hat. Mögliche Fragen und Begriffe findet man in den Dokumenten. Persönlicher wird es, wenn man sie für die eigene Gruppe anpasst. Dabei können folgende Fragen helfen:

  • Was ist typisch, speziell und interessant für deine Gruppe?
  • Was ist typisch und speziell für deinen Standort?

Dann sollte man überlegen, welche Fragen und Begriffe mit welcher Darstellungsart machbar sind. Anschließend die Fragen auf entsprechendes farbiges Papier ausdrucken. Also Fragen für Pantomime auf rotes Papier. Die Fragen ausschneiden, falten und in eine Schüssel oder einen Eimer geben. Aus dieser Schüssel kann der Spieler seinen Zettel ziehen.

Variante 1: große Gruppe

Für eine große Gruppe braucht es eine Spielleitung, die das Spiel moderiert. Es spielen alle gemeinsam: Jemand stellt dar – alle raten.

Jeder Teilnehmende schreibt seinen Namen auf einen Zettel und wirft ihn in das große Glas, das bei der Spielleitung steht. Falls man im Vorfeld weiß, wer alles kommt, können die Namen schon vorbereitet werden.

Die Spielleitung zieht einen Namenszettel und ermittelt so den Spieler. Der Spieler würfelt und zieht einen Zettel in der erwürfelten Farbe. Wenn die Gruppe den Begriff erraten hat, liest die Spielleitung die dazu gehörende Frage vor. Anschließend wird ein neuer Namenszettel gezogen usw.

Variante 2: kleine Gruppe

Die Teilnehmenden bilden zwei bis drei Mannschaften. Diese Mannschaften sind nacheinander dran. Sie würfeln und wählen selbst aus, wer in der jeweiligen Runde darstellt. Die restliche Mannschaft darf raten. Die Ratezeit beträgt eine Minute.

Wer am Ende der Spielzeit (ca. 1 h) am meisten Begriffe erraten hat, gewinnt.

Quarantäne Spezial – Zoom

Die App Zoom bietet folgende praktische Möglichkeiten:

  • Kommunikation per Video und Audio
  • Man sieht alle Teilnehmenden gleichzeitig in kleinen Fenstern
  • Die Spielleitung kann den eigenen Bildschirm freigeben
  • Gruppenchat
  • Chatfunktion direkt an einzelne Teilnehmende
  • Die App kann über Computer, Smartphone, Tablet, usw. gestartet werden

Zoom gibt es kostenlos. Allerdings beträgt da die Dauer des Videoanrufs nur 40 Minuten. Wenn sich dann alle Teilnehmenden ausloggen und anschließend wieder einloggen stehen aber weitere 40 Minuten zur Verfügung.

Die Spielleitung gibt die PPT über den eigenen Bildschirm für alle frei. Die Teilnehmenden spielen in 2-4 Teams gegeneinander und sind nacheinander an der Reihe. Jeder Teilnehmende hat einen Würfel, einen Stift und Papier bereit liegen. Immer eine Person aus dem Team würfelt, die Spielleitung zieht entsprechend die Figur. Dann erhält die Person von der Spielleitung über den privaten Chat die farblich passende Frage. Nun hat das Team 1 Minute Zeit um den Begriff zu erraten und dafür einen Punkt zu bekommen. Gewonnen hat, wer am Ende die meisten Punkte hat.

Wie kann man nur einem Teilnehmenden direkt eine Nachricht schreiben? Diese Funktion ist etwas versteckt. Deshalb hier eine Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Klicke unten in der Leiste auf „Chat“. Es öffnet sich jetzt das Chatfenster.
  2. Über dem Eingabefeld steht „Versenden an“ und dann ein Button auf welchem man „Alle“ oder eben einzelne Teilnehmende auswählen kann.
  3. Wähle die aktive Person aus und schreibe ihr die Frage.
  • Autor: Maike Schöneck
  • Autor: Stephan Decker
  • Autor: Melissa Decker
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg