Alles dreht sich um JesusAlles dreht sich um Jesus

Einheit: Alles dreht sich um Jesus

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-90 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Hebräer 1,1-4
Hebräer 1,1-1,4

1

Gottes endgültiges Reden durch den Sohn

1Nachdem Gott vorzeiten vielfach und auf vielerlei Weise geredet hat zu den Vätern durch die Propheten, 2hat er zuletzt in diesen Tagen zu uns geredet durch den Sohn, den er eingesetzt hat zum Erben über alles, durch den er auch die Welten gemacht hat. 3Er ist der Abglanz seiner Herrlichkeit und das Ebenbild seines Wesens und trägt alle Dinge mit seinem kräftigen Wort und hat vollbracht die Reinigung von den Sünden und hat sich gesetzt zur Rechten der Majestät in der Höhe 4und ist so viel höher geworden als die Engel, wie der Name, den er ererbt hat, höher ist als ihr Name.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Markus Otto stellt mit Blick auf das AT heraus, wie Gott sich schon vor Jesus um seine Menschen bemüht hat. Anschließend entfaltet er die „geistliche Zeitenwende“, die mit Jesus anbrach. Der Methodenteil leitet dazu an, diese Zeitenwende anderen Menschen nahezubringen, ohne in die „Sprache Kanaans zu verfallen“.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Der Hebräerbrief hat keinen Briefeingang wie er in anderen Briefen des NT üblich ist. Die ersten vier Verse bilden eine „Ouvertüre“, die in das Thema des Briefs einführt. Der Hebräerbrief richtet sich an Christen, die in der Gefahr stehen, glaubensmüde und träge zu werden, daher hat er sowohl ermahnenden als auch ermutigenden Charakter.

(…)

2. Bedeutung für heute

Der Hebräerbrief macht gleich zu Beginn Jesus zum Zentrum aller Aussagen. Es geht um Christus, den Herrn, der zur Rechten Gottes sitzt (V.3). Das ist nur eines der „Qualitätsmerkmale“, mit denen Jesus beschrieben wird und die offenbar machen, wer er tatsächlich ist (s. Erklärungen zum Text) und welche Macht er hat.

(…)

3. Methodik für die Gruppe

Einstieg

Spielt doch zu Beginn mal eine Runde „Wer bin ich?“. Dabei bekommt jeder einen Klebezettel mit dem Namen einer prominenten Persönlichkeit oder Figur (z. B. Günther Jauch, Asterix usw.) auf die Stirn geklebt. Nun fängt einer an, Ja/Nein-Fragen zu seiner Person zu stellen, um herauszufinden, wessen Namen er auf der Stirn stehen hat.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Markus Otto
  • © Deutscher EC-Verband