Auf in den Kampf!Auf in den Kampf!

Einheit: Auf in den Kampf!

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 15-25 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigte Materialien: Pappkartons, Fahrradhelme, Wollsocken, weiteres Material fĂŒr eine RĂŒstung
Bibelstelle: Epheser 6,10-6,17
Epheser 6,10-6,17

Die geistliche WaffenrĂŒstung

10Zuletzt: Seid stark in dem Herrn und in der Macht seiner StĂ€rke. 11Zieht an die WaffenrĂŒstung Gottes, damit ihr bestehen könnt gegen die listigen AnschlĂ€ge des Teufels. 12Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kĂ€mpfen, sondern mit MĂ€chtigen und Gewaltigen, mit den Herren der Welt, die ĂŒber diese Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel. 13Deshalb ergreift die WaffenrĂŒstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag Widerstand leisten und alles ĂŒberwinden und das Feld behalten könnt.

14So steht nun fest, umgĂŒrtet an euren Lenden mit Wahrheit und angetan mit dem Panzer der Gerechtigkeit 15und beschuht an den FĂŒĂŸen, bereit fĂŒr das Evangelium des Friedens. 16Vor allen Dingen aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr auslöschen könnt alle feurigen Pfeile des Bösen, 17und nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches ist das Wort Gottes.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Sabine und Tobias Zöllner beschreiben in dieser Bibelarbeit, wie nĂŒtzlich eine geistliche RĂŒstung ist und wofĂŒr wir sie auch heute noch gebrauchen können. Es geht um Verteidigung, nicht um Angriff: Wir haben durch Gott schon eine sichere Stellung, wir mĂŒssen sie nicht erst noch erobern.


Vorschau:

1. ErklÀrungen zum Text

Dieser Text ist nicht ein Zusatz fĂŒr die, die besonders an geistlichem Kampf interessiert sind. Paulus richtet sich an die ganze Gemeinde als eine Armee, die von Gott ausgerĂŒstet wird.

(…)

2. Bedeutung fĂŒr den heutigen Hörer

Wir erleben heute die unsichtbare Welt vielleicht weniger als DĂ€monen und Geister, weil sie unserem Denken sehr fremd sind. Die Bibel redet jedoch offen davon, dass es einen Gegenspieler von Gott gibt, der uns von Gott abhalten will. Wir erleben das zum Beispiel durch schlechte Gedanken oder Ablenkungen (z.B. nehmen wir uns vor, zu beten und kommen doch nicht dazu). Manchmal Ă€ußert sich das in Selbstzweifeln: „Was kann ich denn schon?“ „Mag mich Gott ĂŒberhaupt?“ „Ich bin hĂ€sslich/dumm/untalentiert …“ „Ich bin ein Versager“. (…) Die RĂŒstung, die Paulus beschreibt, kann uns auch vor heutigen Angriffen schĂŒtzen.

(…)

3. Methodik fĂŒr die Gruppe

3.1 Einstieg

Spiel: Tempo-Krieg

(…)

„Icebreaker” fĂŒrs GesprĂ€ch:

  • Stell dir vor, du mĂŒsstest in den Krieg ziehen. Wie wĂŒrde es dir damit gehen?

(…)

3.2 Text gemeinsam lesen

(…)

...
  • Autor / Autorin: Sabine und Tobias Zöllner
  • © Deutscher EC-Verband