#bethelight#bethelight

Einheit: #bethelight

Verband: jo
Zeitbedarf: 5-15 Min. (Vorbereitung: 5 Min.)
Materialart: Andacht
Zielgruppen: Jugendliche, Junge Erwachsene
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: Christival
Bibelstelle: Philipper 2,15
Philipper 2,15

15Denn ihr sollt fehlerlos und unbescholten sein –

makellose Kinder Gottes

inmitten einer ungerechten und verkehrten Generation.

Aus ihr strahlt ihr hervor

wie helle Lichter in der Welt.

BasisBibel 2012/2020, © Deutsche Bibelgesellschaft

Du machst den Unterschied! Sei ein Licht! 

Fehlerlos sein. Das ist mal ein ziemliches Brett, dass Paulus hier raushaut. Der Supergau für alle, die in ihrem Leben irgendwas nicht auf die Reihe bekommen. Für alle die hin und wieder in die großen und kleinen Fettnäpfchen des Lebens hineintreten, oder sogar mit Anlauf hineinspringen. Also in aller Kürze: eine brutale Herausforderung für jeden von uns. 

Was meint Paulus, wenn er schreibt, wir sollen fehlerlos und unbescholten sein? Dazu noch makellos. Das sind ziemlich viele krasse Begriffe mit denen Paulus da um sich schmeißt. 

Aber was will Paulus eigentlich? 

In manchen Sportarten spricht man von einem „Unterschiedsspieler“. Das ist ein Spieler, der sobald er den Platz betritt seine ganze Mannschaft besser macht. Im Fußball ist das zum Beispiel ein Lionel Messi, im Basketball LeBron James und im American Football Tom Brady. Das sind die berühmten „Superunterschiedsspieler“. Letztlich braucht fast jede Mannschaft so einen Spieler. Einen, der bestimmte Fähigkeiten hat, die andere nicht haben und mit denen er seine Mitspieler so motivieren kann, dass sie auch besser spielen. Ein Spieler, der eine besondere Ausstrahlung hat und dadurch das ganze Team noch mal extra pushen kann. Sobald dieser Spieler auftaucht verändert sich etwas.

Paulus schreibt den Christen in Philippi, dass sie so ein „Unterschiedsspieler“ sein sollen. Da wo sie auftauchen soll sich etwas verändern. Wenn sie in eine Gruppe kommen, dann soll ihr Verhalten so anders sein, dass alle sofort merken: „Hey, hier ist etwas anders!“.

Christen sollen durch ihr Leben einen Unterschied machen. Wer Jesus nachfolgt, der fängt an so zu leben, wie Jesus es gepredigt und vorgelebt hat. (Kleiner Hinweis, Vieles davon was Jesus wichtig gewesen ist findest du in der sogenannten Bergpredigt in Matthäus ab Kapitel 5)

Wenn Paulus jetzt so krasse Sachen schreibt, dann will er die Christen pushen so zu leben, dass sie den Unterschied machen. Das man eben nicht lügt, nur weil es das Leben einfacher macht. Das man nicht mitlästert, nur weil es alle tun. 

Paulus will dich pushen, dass du in deiner Familie, in deiner Klasse in deinem Sportverein einen Unterschied machst. Das du zum Unterschiedspieler wirst.

Aber wie soll das denn funktionieren? Wie wird man zu so einem krassen Typen? Ich glaube, dazu müssen drei Sachen zusammenkommen: 1. Du musst das wollen. 2. Bitte Jesus darum, dass er dir dabei hilft. 3. Fang an, trau dich, geh mutige Schritte.

Dabei wird es auch immer wieder Rückschläge geben, das mit dem fehlerlos sein, dass wird so auch nicht zu 100% funktionieren (sogar Messi macht Fehler), aber das ist das Ziel. Lass dich von Rückschlägen nicht entmutigen. Sondern erinnere dich immer wieder an Schritt 2: Rede mit Jesus darüber. Über die Dinge die gut laufen, die dir leichtfallen und über das, wo du wirklich zu kämpfen hast. Bitte ihn immer wieder darum, dass er dir hilft. Das Ganze ist dann sowas wie ein Training, ein Training um seine Fähigkeiten zu verbessern um dazu zulernen. Damit das immer mehr Realität wird, was Paulus schreibt: Damit du als Licht leuchten kannst.

Aktion:
Schau dir bei You Tube das Video „Sei das Licht“ von Lorenzo di Martini an. Überleg dir eine konkrete Sache an der du heute den Unterschied machen kannst? Wo kannst du Licht sein? Wo kannst du das Leben eines Menschen heller machen? Du musst es wollen, frage Jesus und dann geht’s ab!

Mehr Andachten wie diese findest du im Andachtsbuch „Ich glaube. Wir feiern. Das Leben!“ zum CHRISTIVAL22. Mehr unter christival.de/shop

  • Autor / Autorin: franzi.toepler@christival.de
  • © Ben Geiss ist Praxisdozent bei der Liebenzeller Mission und 2. Vorsitzender von Christival e.V., er mag seine Familie, Eintracht Frankfurt und fast alle Mannschaftsportarten.