Blickwechsel – Vertrauen wagenBlickwechsel – Vertrauen wagen

Einheit: Blickwechsel – Vertrauen wagen

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigte Materialien: Tonscherben (am besten von einem vorher zerbrochenen Gefäß), Stift(e), weißes Papier, 1 Plakat(e) (beschriftet mit dem Satz "Ich bin wie ein zerbrochenes Gefäß."), kopierter Bibeltext (1 pro Teilnehmer)
Bibelstelle: Psalm 31

Ursula Braun erklärt zunächst den Text. Dann betrachtet sie den Psalm unter dem Stichwort „Vertrauen“ und erarbeitet 4 Fingerzeige: 1. Sei ehrlich zu Gott. 2. Suche Bilder deines Vertrauens. 3. Vertraue neu, weil Gott dir schon früher geholfen hat. 4. Vertraue neu, weil Gott deine Not sieht und dich befreit.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Der Psalm besteht aus einer Wellenbewegung. Worte voller Zuversicht schlagen in Klagen und verzweifelte Bitten um und wenden sich dann wieder ins Positive. Der Beter hat erlebt: Vertrauen auf Gott lohnt sich trotz aller Schwierigkeiten, Gott hält mein Leben in seiner Hand und führt immer wieder aus der Enge in die Weite. Gleichzeitig schildert der Verfasser seine Not schonungslos ehrlich.

(…)

2. Bedeutung für heute

Immer wieder kommen wir in Situationen, in denen wir uns fragen: Kann ich Gott vertrauen, auch wenn es in meinem Leben nicht glatt läuft? Wir zweifeln, ob Gott es wirklich gut mit uns und unserem Leben meint. Psalm 31 erzählt von solchen Erfahrungen. David sagt (V. 23): „Aber in meiner Angst dachte ich: Ich bin dir aus den Augen geraten!“ (BasisBibel). Luther übersetzt: „Ich sprach wohl in meinem Zagen: Ich bin von deinen Augen verstoßen.“

Vertrauen wagen – vier Fingerzeige aus Psalm 31

(…)

3. Methodik für die Gruppe

3.1 Einstieg: Zerbrochenes Gefäß

Legt die Scherben in die Mitte und fragt eure Gruppe: Welche Stichworte fallen euch ein, wenn ihr das seht?
Sammelt die Stichworte, schreibt jedes auf einen eigenen Zettel und legt sie in die Mitte.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Ursula Braun
  • © Deutscher EC-Verband