Boom! Pow! Bang! / Christliche Streitkultur – gibt es das?Boom! Pow! Bang! / Christliche Streitkultur – gibt es das?

Einheit: Boom! Pow! Bang! / Christliche Streitkultur – gibt es das?

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-90 Min. (Vorbereitung: 45 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: TEC:
Benötigte Materialien: Bibelschnipsel (zum Thema "Streit"),

In einem gemeinsamen Gespräch und der Betrachtung von verschiedenen Streitgeschichten aus der Bibel soll es gelingen Strategien zu entdecken, wie aus einer Meinungsverschiedenheit ein guter und fairer Konflikt wird, ohne in Streit zu eskalieren.


Vorschau:

1. Vorbemerkungen

Streit gibt es viel auf der Welt ‚Äď t√§glich wird gestritten: In sozialen Medien, in Talkshows, politischen Debatten, in der Schule und zu Hause. Auseinandersetzungen geh√∂ren zum Leben dazu. Von einem echten Streit spricht man im allgemeinen Sprachgebrauch dann, wenn eine Meinungsverschiedenheit emotional wird und zu eskalieren droht. Es wird pers√∂nlich, verletzend und destruktiv. D√ľrfen wir uns als Christen √ľberhaupt an einem Streit beteiligen? Jesus sagt doch, dass wir die andere Wange hinhalten sollen (Math. 5,39) und dass die friedfertigen Menschen Gottes Kinder hei√üen werden (Math 5,8). Was ist das Ziel der Streiterei? Was bewegt mich, um in einen Streit einzusteigen und wie kann ich mich in einem Streit richtig verhalten?

2. Zielgedanke

Es ist wichtig, die Fähigkeit zu entwickeln, Konflikte in einer guten Art und Weise auszutragen.

Wann lohnt es sich zu streiten und wann sollten wir uns lieber zur√ľckhalten? Es gibt einige Tipps, die wir beachten k√∂nnen, um eine Eskalation zu vermeiden!

...
  • Autor / Autorin: Radek Geister
  • © Deutscher EC-Verband