Buße – unter die Lupe genommenBuße – unter die Lupe genommen

Einheit: Buße – unter die Lupe genommen

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-40 Min. (Vorbereitung: 20-25 Min.)
Materialart: Theologischer Artikel
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Schulung
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Römer 2,4
Römer 2,4

4Oder verachtest du den Reichtum seiner Güte, Geduld und Langmut? Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Buße tun – eine Redewendung deren tiefere Bedeutung nicht immer klar ist. In diesem Artikel wird versucht, das mit der Buße besser zu erklären und verständlich zu machen.


Vorschau:

Das Wort „Buße“ weckt viele emotionale Reaktionen – oft negativer Art. Schade! Denn im Neuen Testament meint es nichts anderes als Umkehr, Bekehrung, Neuanfang – und zwar unter dem Gesichtspunkt der „Freude der Buße“. Die folgenden Abschnitte sollen unter Bezugnahme auf einen Artikel von Ako Haarbeck einen Überblick über den theologischen Sinn der „Buße“ geben. Dabei benutze ich – gut biblisch – die Begriffe „Buße“, „Umkehr“ und „Bekehrung“ als weitgehend deckungsgleich.

(…)

Die Notwendigkeit der Bekehrung: Ohne Umkehr kein Leben

Der unbekehrte Mensch gleicht dem verlorenen Sohn (Lk 15), er ist „tot in Sünden“ (Eph 2,1 ; vgl. Lk 15,24.32), verloren für das Leben mit dem Vater, verloren für das Leben mit dem Bruder, verloren für die Arbeit im väterlichen Hof. Der unbekehrte Mensch verfehlt sein Leben. Er gerät unter die gnadenlose Herrschaft der Menschen und der Mächte. Er dient den Götzen statt seinem Gott. Sein Verstand, sein Herz und sein Gewissen verfallen der Nichtigkeit (Eph 4,17 ff), der Sinnlosigkeit (vgl. Mt 7,14). Bekehrung ist nicht erblich. Von Haus aus sind alle Menschen im Elend der Sünde (Röm 3,10 f; Jes 53,6).

Die Möglichkeit der Bekehrung: Ohne Gnade keine Umkehr

Bekehrung wird allein ermöglicht durch das gnädige Schöpferwort Gottes (Joel 2,12; Jer 25,5-11; Hes 18,21-23). Bekehrung ist erfahrene Gnade (1 Petr 2,25; Eph 2,9 „…dass sich niemand rühme“). Diese Gnade bietet Gott durch Christus allen an (1 Tim 2,4).

(…)

...
  • Autor / Autorin: Pfr. Burkhard Weber
  • © Deutscher EC-Verband