Christen riechen!Christen riechen!

Einheit: Christen riechen!

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 20-25 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigtes Material: Material für Gerüche-Ratespiel
Bibelstelle: 2. Korinther 2,12-2,17
2. Korinther 2,12-2,17

Der Dienst des Paulus fĂĽr die VerkĂĽndigung Christi

12Als ich aber nach Troas kam, zu predigen das Evangelium Christi, und mir eine TĂĽr aufgetan war in dem Herrn, 13da hatte ich keine Ruhe in meinem Geist, weil ich Titus, meinen Bruder, nicht fand; sondern ich nahm Abschied von ihnen und fuhr nach Makedonien.

14Gott aber sei gedankt, der uns allezeit im Triumph mitführt in Christus und offenbart den Geruch seiner Erkenntnis durch uns an allen Orten! 15Denn wir sind für Gott ein Wohlgeruch Christi unter denen, die gerettet werden, und unter denen, die verloren werden: 16diesen ein Geruch des Todes zum Tode, jenen aber ein Geruch des Lebens zum Leben. Und wer ist dazu tüchtig? 17Wir sind ja nicht wie die vielen, die mit dem Wort Gottes Geschäfte machen; sondern wie man aus Lauterkeit und aus Gott redet, so reden wir vor Gott in Christus.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Jesus nimmt uns mit auf seinen Siegeszug und wir sind WohlgerĂĽche fĂĽr Gott – was zunächst reichlich verwirrend klingt, wird hier erklärt.


Vorschau:

In den ersten beiden Versen erfahren wir, dass Paulus nach Troas kommt und auf der Suche nach seinem Mitarbeiter Titus ist. Leider kann er ihn nicht finden und es lässt ihm keine Ruhe. Deshalb bleibt er nicht lang in Troas. Aber die Zeit, die er dort ist, nutzt er und predigt den Leuten die gute Botschaft von Jesus.

(…)

2. Bedeutung fĂĽr heute

Für den heutigen Leser hat dieser Abschnitt wahrscheinlich so seine Fragezeichen. In ihm schlummert auch so manche Herausforderung. Denn wie sieht das bei uns aus? Einige Anstöße zum Nachdenken:

1. Leben wir als Gefangene Christi? Ganz ehrlich – mein Freiheitsdrang meldet sich sofort zu Wort und wehrt sich. Aber wie sieht so eine Gefangenschaft aus? Wenn Paulus davon schreibt, hat er kein Verlies und keine Ketten im Sinn. Jesus hat uns vielmehr frei gemacht von der Sünde und vom Tod, die uns gefangen hielten und führt uns zurück, wohin wir gehören – zurück zu Gott. Sein Triumphzug ist ein Zug zum Leben. Bin ich dann nicht gern Gefangener?

(…)

3.1 Zum Anfang ein kleines GerĂĽche-Ratespiel

Einem Teilnehmer werden die Augen verbunden und dann verschiedene Gegenstände unter die Nase gehalten. Er muss erraten, um was es sich handelt und sagen, ob ihm der Geruch gefällt oder nicht.

Notwendige Materialien: ein Tuch, mit dem man die Augen verbindet; Gegenstände, die einen Geruch haben, z. B. Räucherkerzen, Gewürze, Nagellackentferner, Rosen, Spiritus, Käse, Brot, Schokolade, Seife, … – alles, was man anhand des Geruchs erkennen könnte.

(…)

3.2 Bibellesen, Fragen und Austausch

(…)

3.3 AbschlieĂźende Gedanken

(…)

...
  • Autor / Autorin: David Clarke
  • © Deutscher EC-Verband