Das Labyrinth als Weg zu Gott, zu dir, zu mirDas Labyrinth als Weg zu Gott, zu dir, zu mir

Einheit: Das Labyrinth als Weg zu Gott, zu dir, zu mir

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-90 Min. (Vorbereitung: 30-90 Min.)
Materialart: Erlebnisp├Ądagogische ├ťbung
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiete: Events + Projekte, Freizeiten, Gruppenstunde, Schulung
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Johannes 14,6
Johannes 14,6

6Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Die Bibel nach Martin Luthers ├ťbersetzung, revidiert 2017, ┬ę 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Erwachsenwerden ist ein Prozess – das beschreibt Stefan Westhauser zur Einstimmung in seinen erlebnisp├Ądagogischen Entwurf eines Labyrinths, das diesen Prozess versinnbildlicht und ihn f├╝r Heranwachsende erfahrbar macht.


Vorschau:

Eine erlebnisp├Ądagogische Methode auf dem Weg ins Erwachsenenalter

ÔÇ×Erwachsen werden ist einfach, man muss nur am Leben bleiben.ÔÇť Dieser Satz des amerikanischen Psychologen Dr. Steven Foster aus den 1970er Jahren hat nichts an Aktualit├Ąt verloren. Heute wird man Erwachsen ├╝ber Nacht – im Schlaf wird die Schwelle zur gesetzlichen Vollj├Ąhrigkeit ├╝berschritten. Und ab diesem Zeitpunkt geh├Ârt man dann dazu, zur Welt der Gro├čen, die alles d├╝rfen und alles k├Ânnen. Aber ist damit die Saisonvorbereitung f├╝r die kommende Spielzeit, die ein Leben dauert, schon abgeschlossen? Ist man dann wirklich schon erwachsen?

(…)

Die Hinf├╝hrung

Die Teilnehmenden werden auf ihren Weg durch das Labyrinth eingestimmt. Sie gehen diesen Weg, der symbolisch f├╝r ihren Weg, ihren ├ťbertritt ins Erwachsensein steht. Sie betreten das Labyrinth als ÔÇ×KinderÔÇť. Die Teilnehmenden kommen mehrmals der Mitte sehr nahe, erreichen sie aber noch nicht, weil der Weg sie wieder wegf├╝hrt. Schlie├člich wird das Zentrum, der Wendepunkt, doch erreicht. Hier verl├Ąuft die Grenze zwischen Kindheit und Erwachsensein. Die Teilnehmenden sind eingeladen, diese Grenze zu ├╝berschreiten. Damit ist das Ziel aber noch nicht erreicht. Nach einer Zeit des Innehaltens in der Mitte muss der R├╝ckweg angetreten werden. Dieser Weg f├╝hrt immer wieder nahe an das Zentrum, wird aber nicht mehr erreicht.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Stefan Westhauser
  • © 1. Paul Tillich: Gesammelte Werke, Band XIII S. 420