„Dein Glaube…“„Dein Glaube…“

Einheit: „Dein Glaube…“

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppe: Jugendliche (15-19 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Markus 5,21-5,34
Markus 5,21-5,34

Die Heilung einer blutflüssigen Frau und die Auferweckung der Tochter des Jaïrus

(Mt 9,18-26; Lk 8,40-56)

21Und als Jesus im Boot wieder ans andre Ufer gefahren war, versammelte sich eine große Menge bei ihm, und er war am Meer. 22Da kam einer von den Vorstehern der Synagoge, mit Namen Jaïrus. Und als er Jesus sah, fiel er ihm zu Füßen 23und bat ihn sehr und sprach: Meine Tochter liegt in den letzten Zügen; komm und lege ihr die Hände auf, dass sie gesund werde und lebe. 24Und er ging hin mit ihm.

Und es folgte ihm eine große Menge, und sie umdrängten ihn. 25Und da war eine Frau, die hatte den Blutfluss seit zwölf Jahren 26und hatte viel erlitten von vielen Ärzten und all ihr Gut dafür aufgewandt; und es hatte ihr nichts geholfen, sondern es war nur schlimmer geworden. 27Da sie von Jesus gehört hatte, kam sie in der Menge von hinten heran und berührte sein Gewand. 28Denn sie sagte sich: Wenn ich nur seine Kleider berühre, so werde ich gesund. 29Und sogleich versiegte die Quelle ihres Blutes, und sie spürte es am Leibe, dass sie von ihrer Plage geheilt war. 30Und Jesus spürte sogleich an sich selbst, dass eine Kraft von ihm ausgegangen war, wandte sich um in der Menge und sprach: Wer hat meine Kleider berührt? 31Und seine Jünger sprachen zu ihm: Du siehst, dass dich die Menge umdrängt, und sprichst: Wer hat mich berührt? 32Und er sah sich um nach der, die das getan hatte. 33Die Frau aber fürchtete sich und zitterte, denn sie wusste, was an ihr geschehen war; sie kam und fiel vor ihm nieder und sagte ihm die ganze Wahrheit. 34Er aber sprach zu ihr: Meine Tochter, dein Glaube hat dich gesund gemacht; geh hin in Frieden und sei gesund von deiner Plage!

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Im Stundenentwurf geht es um die Macht Jesus, die über den Tod hinaus geht. Macht er wirklich alles neu? Ebenso wird seine Macht in Verbindung mit Rein- und Unreinheit gebracht. Wie gestaltet sich Glaube und Vertrauen in den beiden Situationen?


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

(…)

Zum einen die Frage nach dem Tod. Hat Jesus Macht über den Tod und damit über alle Vorläufer des Todes – macht er wirklich neu? Was für uns manchmal selbstverständlich geworden ist, ist hier etwas Unerhörtes – Jesus greift ein und zeigt seine Macht über den Tod.

(…)

2. Bedeutung für heute

Konzentrieren wir uns auf die Frage nach dem Glauben. Wie geht das? Frag doch mal nicht, was Glaube ist und zieh dir alle möglichen Definitionen rein, sondern frag mal, wie es geht? Wie macht man glauben? Wie macht man laufen, reden, denken … alles Tätigkeiten, genau wie glauben. Ich glaube, du glaubst, er, sie, es glaubt – was tun die da?

Von wegen glauben, das ist privat, das kann man nicht sehen: V.22.23 – „niederfallen und sehr bitten“ – keinen anderen Ausweg mehr sehen, aber alles auf eine Karte setzen und probieren (…)

3. Methodik für die Gruppe

3.1 Einstiegsideen

Gesprächsimpulse

  • Kann man Glauben sehen? Wenn ja, woran; wenn nein, warum nicht?
  • Was bedeutet rein oder unrein sein?

(…)

...
  • Autor / Autorin: Reinhard Steeger
  • © Deutscher EC-Verband