Der Berg ruft / Mit Jesus in den AlltagDer Berg ruft / Mit Jesus in den Alltag

Einheit: Der Berg ruft / Mit Jesus in den Alltag

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 70-90 Min. (Vorbereitung: 60-120 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: TEC:
Ben├Âtigte Materialien: Handtaschen (der Teilnehmenden), Bibel(n), Flipchart, Stift(e), Postkarte(n)
Bibelstelle: Matth├Ąus 17,1-9
Matth├Ąus 17,1-17,9

17

Drei J├╝nger sehen Jesus in der Herrlichkeit Gottes

Markus 9,2-10; Lukas 9,28-36

1Sechs Tage sp├Ąter nahm Jesus

Petrus, Jakobus und dessen Bruder Johannes mit sich.

Er f├╝hrte sie auf einen hohen Berg,

wo sie ganz f├╝r sich waren.

2Da ver├Ąnderte sich sein Aussehen vor ihren Augen:

Sein Gesicht leuchtete wie die Sonne

und seine Kleider wurden strahlend wei├č wie Licht.

3Da erschienen Mose und Elija vor ihnen

und redeten mit Jesus.

4Petrus sagte zu Jesus:

┬╗Herr, es ist gut, dass wir hier sind.

Wenn du willst, werde ich drei Zelte aufschlagen:

eins f├╝r dich, eins f├╝r Mose und eins f├╝r Elija.┬ź

5Noch w├Ąhrend Petrus redete,

legte sich eine Wolke aus Licht ├╝ber sie.

Da erklang eine Stimme aus der Wolke:

┬╗Das ist mein geliebter Sohn,

an ihm habe ich Freude. H├Ârt auf ihn!┬ź

6Als die drei J├╝nger das h├Ârten,

warfen sie sich nieder und f├╝rchteten sich sehr.

7Jesus ging zu ihnen und ber├╝hrte sie.

Er sagte: ┬╗Steht auf. F├╝rchtet euch nicht!┬ź

8Als sie aufblickten, sahen sie nur noch Jesus.

9W├Ąhrend sie vom Berg herabstiegen,

sch├Ąrfte Jesus ihnen ein:

┬╗Erz├Ąhlt keinem, was ihr gesehen habt,

bis der Menschensohn

von den Toten auferweckt worden ist.┬ź

BasisBibel 2012/2020, ┬ę Deutsche Bibelgesellschaft

Teenager und Jugendliche erleben auf Freizeiten, Konferenzen oder Jugendtreffen besondere Momente mit Jesus (Verkl├Ąrungsmomente). Im Alltag verlieren diese Begegnungen schnell ihre Wirkung. Wie k├Ânnen wir sie ermutigen, ihre Erfahrungen weiterzugeben und Jesus mit in den Alltag einzubinden?


Vorschau:

1. Zielgedanke

Teenager erleben Freizeiten und Jugendtreffen als besondere Erfahrungen (Verkl├Ąrungsmomente), die aber schnell ihre Wirkung verlieren. Warum sind solche Erfahrungen wichtig? Wie k├Ânnen wir davon profitieren? Ein ermutigender Abend, Jesus und seinen J├╝ngern auf den Berg und wieder hinunter zu folgen.

2. Einf├╝hrung inkl. Exegese

Worterkl├Ąrung: Verkl├Ąrung: griech. ÔÇ×metemorphotheÔÇť bedeutet ÔÇ×verwandeltÔÇť. Etwas von Jesu wahrer Gestalt (Gott) hat sich den J├╝ngern offenbart.

Kommentare zum Text:

V.1: Die Auswahl der J├╝nger: Petrus, Jakobus und Johannes bilden den inneren Kreis der J├╝ngerschaft. Sie standen Jesus besonders nahe und waren die Erstberufenen (vgl. Mt 4,18-21).
V.2: Hoher Berg: Es l├Ąsst sich nur vermuten, wo das Geschehen stattgefunden hat (Tabor).

Die Verwandlung: Vor den Augen der J├╝nger geschieht etwas Sonderbares. Das k├Ânnen sie nur mit Bildern und Vergleichen ausdr├╝cken.
Licht und Sonne: Sie stehen symbolisch f├╝r Vollendung sowie Reinheit und Erhabenheit Gottes.

V.3: Erscheinung von Mose und Elia: Mose und Elia repr├Ąsentieren das Gesetz und die Propheten. Beide haben mit Gott auf einem hohen Berg geredet. Der Inhalt des Gespr├Ąches ist nicht bekannt.
V.4: H├╝tten/Zelte bauen: Petrus versucht, den Moment anzuhalten und m├Âchte H├╝tten bauen.
V.5: Wolke: Die Wolke ist ein Symbol f├╝r Gottes Gegenwart. Die Stimme spricht ein Bekenntnis und wiederholt die Worte, wie sie bereits zur Taufe gesprochen wurden (vgl. Mt 3,17).
V.6.7: Reaktion der J├╝nger: Ehrf├╝rchtige Scheu vor dem, was gerade passiert. Aber Jesus ber├╝hrt die J├╝nger und spricht ihnen Mut zu.
V.8: Schweigegebot: Das Schweigegebot ist zeitlich befristet. Nur die J├╝nger d├╝rfen vorerst dieses Erlebnis miteinander teilen.
V.9: Bergabstieg: Gemeinsam verlassen Jesus und die J├╝nger den Berg und kehren in den Alltag zur├╝ck.

Historische Bedeutung: Der 6. August ist der Gedenktag des Ereignisses.

Konkretisierung f├╝r das Leben von Teenagern heute:

Teenager besuchen Konferenzen usw. Sie hoffen auf die sp├╝rbare N├Ąhe von Jesus. Diese Zeiten sind bewusst gew├Ąhlt, um aus dem (Schul-) Alltag auszusteigen. Sie wollen auftanken, abschalten, Gemeinschaft erleben.

...
  • Autor / Autorin: Delia Vogel
  • © Deutscher EC-Verband