Der „Fall Hiob“ – oder: Gott auf der AnklagebankDer „Fall Hiob“ – oder: Gott auf der Anklagebank

Einheit: Der „Fall Hiob“ – oder: Gott auf der Anklagebank

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 15-45 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigte Materialien: Tische, Stühle, Leintuch (weiß), Zettel (mit den jeweiligen Rollen darauf), Stift(e), Bibel(n)

Gott ist angeklagt – er soll Hiob völlig willkürlich in eine absolut katastrophale Lage gebracht haben. Die Anwesenden schlüpfen in die verschiedenen Rollen, die bei Gericht anwesend sind, und versuchen den Fall zu lösen.


Vorschau:

Die Methode einer „Gerichtsverhandlung“, bei der Gott der Angeklagte ist, treibt die Tatsache auf die Spitze, dass Gott für viele der Schuldige ist. Die Chance dieser Methode ist eine hohe emotionale Beteiligung der Jungen Erwachsenen bzw. Jugendlichen. Die Grenze ist, dass neutestamentliche Perspektiven zu diesem Thema nur am Rande eine Rolle spielen.

...
  • Autor / Autorin: Jörg Raddatz
  • © Deutscher EC-Verband