Der Herr ist wahrhaftig auferstanden! Ein Stundenentwurf zu den EmmausjüngernDer Herr ist wahrhaftig auferstanden! Ein Stundenentwurf zu den Emmausjüngern

Einheit: Der Herr ist wahrhaftig auferstanden! Ein Stundenentwurf zu den Emmausjüngern

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Stundenentwurf
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde, Predigtvorbereitung
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Lukas 24,13-35

Chris Nathan beleuchtet den Text der Emmaus-Jünger und stellt einen Gruppenstunden-Entwurf dazu vor. Dabei ordnet er die vielen theologischen Schwerpunkte unter dem Aspekt des Unterwegs-Seins mit Jesus.


Vorschau:

Wie muss es sich als Jünger Jesu wohl angefühlt haben, wenn der eigene Meister und vermeintliche Messias zu Grabe getragen wird und mit ihm auch alle Hoffnungen beerdigt sind? Und wenn sich dann auch noch die Kunde verbreitet, das Grab sei leer und er lebe? Es ist nicht verwunderlich, dass uns das Lukasevangelium diese Situation ausführlich schildert. Als „Geschwätz“ wird die frohe Botschaft des leeren Grabes bezeichnet und Unglaube ist das einzige, womit die Jünger auf diese Situation reagieren (vgl. Lk 24,11).

(…)

2. Bedeutung für heute

Die Erzählung der Emmausjünger zeigt eindrucksvoll, was es bedeuten kann, mit Jesus auf dem Weg zu sein. Jüngersein bedeutet eben nicht immer nur, Feuer und Flamme für das Reich Gottes zu sein, sondern dazu gehören auch Zweifel, Enttäuschungen und Verblendungen, die wir auch in der Erzählung wiederfinden können. Wie bereits erwähnt, trieft der Text nur so von theologischen Inhalten, die sich vielleicht wie folgt ordnen lassen:

(…)

3. Methodik für die Gruppe

Einstieg

Das Thema Auferstehung kann sehr herausfordernd sein. Vor allem bietet es als zentrales Glaubensereignis viel Angriffsfläche für Anfragen und Zweifel. Diese dürfen nicht unterdrückt werden, sondern müssen auch formuliert werden dürfen. Vorneweg könnten zweierlei Fragen in Anlehnung an die vorausgehende Erzählung thematisiert werden:

  1. Das Grab ist leer. Wie würde ich darauf reagieren? (vgl. Lk 24,5.12)
  2. Die Frauen berichten, Jesus sei auferstanden. Kann ich das glauben? (vgl. Lk 24,11)

(…)

...
  • Autor / Autorin: Chris Nathan
  • © Deutscher EC-Verband