Der Kleine hörtDer Kleine hört

Downloads zu diesem Element:

  • 2018_4_04_Schattenfiguren-Samuel.jpg

Einheit: Der Kleine hört

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-60 Min. (Vorbereitung: 20-30 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Schaschlikspieße, Pappe (stabil), Musterklammern, Bastelmaterial, Bastelvorlage(n), (weißes) Laken, Lichtquelle (z.B. Overhead-Projektor), 2 Playmobil-Figuren, Plastikbecher, Holzperle(n), Faden, Trommel, Filmdosen (oder gelbe Ü-Ei-Hüllen), Füllmaterial (für die Filmdosen)
Bibelstelle: 1. Samuel 3,1-21
1. Samuel 3,1-3,21

3

Gott spricht zum ersten Mal mit Samuel

1Der junge Samuel half Eli beim Priesterdienst. In jener Zeit kam es nur noch selten vor, dass der Herr zu einem Menschen sprach und ihm etwas offenbarte. 2Eli war fast erblindet. Eines Nachts schlief er an seinem gewohnten Platz 3und auch Samuel schlief im Heiligtum, ganz in der Nähe der Bundeslade. Die Lampe im Heiligtum brannte noch.

4Da rief der Herr: »Samuel!«

»Ja«, antwortete der Junge, 5lief schnell zu Eli und sagte: »Hier bin ich, du hast mich gerufen!«

»Nein«, sagte Eli, »ich habe nicht gerufen. Geh wieder schlafen!« Samuel ging und legte sich wieder hin.

6Noch einmal rief der Herr: »Samuel!«, und wieder stand der Junge auf, ging zu Eli und sagte: »Hier bin ich, du hast mich gerufen!«

Aber Eli wiederholte: »Ich habe dich nicht gerufen, mein Junge, geh nur wieder schlafen!«

7Samuel wusste noch nicht, dass es der Herr war; denn er hatte seine Stimme noch nie gehört. 8Der Herr rief ihn zum dritten Mal und wieder stand Samuel auf, ging zu Eli und sagte: »Hier bin ich, du hast mich gerufen!«

Da merkte Eli, dass es der Herr war, der den Jungen rief, 9und er sagte zu ihm: »Geh wieder schlafen, und wenn du noch einmal gerufen wirst, dann antworte: ›Sprich, Herr, dein Diener hört!‹«

Samuel ging und legte sich wieder hin. 10Da trat der Herr zu ihm und rief wie zuvor: »Samuel! Samuel!«

Der Junge antwortete: »Sprich, dein Diener hört!«

11Da sagte der Herr zu Samuel: »Ich werde in Israel etwas tun – die Ohren werden jedem wehtun, der davon hört. 12Es wird alles eintreffen, was ich Eli und seiner Familie angedroht habe. 13Er wusste, dass seine Söhne mich beleidigten, und doch hat er sie nicht daran gehindert. Deshalb habe ich über seine Familie ein unwiderrufliches Urteil verhängt. Ich habe ihm das schon lange angekündigt. 14Es gibt kein Opfer, durch das diese Schuld jemals gesühnt werden kann; das habe ich geschworen.«

15Samuel legte sich wieder hin. Am Morgen öffnete er die Türen des Heiligtums. Er scheute sich, Eli zu sagen, was der Herr ihm offenbart hatte. 16Aber Eli rief ihn: »Samuel, komm her, mein Junge!«

»Hier bin ich«, antwortete Samuel.

17Eli fragte: »Was hat der Herr dir gesagt? Verschweige mir nichts! Seine Strafe soll dich treffen, wenn du mir nicht alles berichtest, was er dir gesagt hat!« 18Da erzählte Samuel ihm alles und verschwieg nichts. Eli aber sagte: »Er ist der Herr! Er soll tun, was er für richtig hält.«

19Samuel wuchs heran. Der Herr stand ihm bei und ließ alle Worte in Erfüllung gehen, die er durch Samuel sprach. 20Ganz Israel von Dan bis Beerscheba erkannte, dass der Herr ihn zu seinem Propheten bestimmt hatte. 21Auch weiterhin erschien ihm der Herr in Schilo und gab ihm Weisungen.

Gute Nachricht Bibel, © Deutsche Bibelgesellschaft

In der Berufung Samuels dreht sich vieles um das Thema hören. Die Kinder lernen in dieser Gruppenstunde, dass auch sie auf Gott hören können, auch wenn dies manchmal schwer ist.


Vorschau:

Idee 1: Schattenspielfiguren basteln

Wenn die Verkündigung mit Schattenspielfiguren durchgeführt wird, können die Kinder vorher solche Figuren basteln, um die Geschichte später nachspielen zu können. Hierzu übertragen die Kinder die Figuren auf Pappe (Achtung: genug Schablonen mitbringen, sodass mehrere Kinder gleichzeitig basteln können) und schneiden diese dann aus.

Nach dem Ausschneiden wird an jedem Einzelteil ein Schaschlikspieß befestigt, um die Figuren gut bewegen zu können. Damit Samuel sich hinlegen, aufsetzen und aufstehen kann, werden die beiden Teile des Körpers durch eine Musterklammer verbunden. Wenn die Kinder noch jünger sind, kann man die Sprechblase, in der „Samuel“ steht, weglassen, da das Ausschneiden der Innenteile etwas kompliziert ist.

Wenn genug Zeit ist, können die Kinder die Figuren noch bemalen und gestalten, um auch ohne den Schatteneffekt die Geschichte (z. B. zu Hause ihren Eltern) vorführen zu können.

...
  • Autor / Autorin: Lena
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen