Der stille HelferDer stille Helfer

Einheit: Der stille Helfer

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-90 Min. (Vorbereitung: 15-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Matthäus 12,15-21

Sebastian Weigelt entwirft eine Bibelarbeit zum Thema von Jesus erzählen und über ihn schweigen. Dabei kommt auch die Messianität Jesu in den Blick.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Jesus erkennt das Vorhaben der Pharisäer (V.15). Welches das ist, zeigt der Blick in die vorangehenden Verse. Es geht um den Sabbat – was an diesem wöchentlichen Feiertag erlaubt ist und wer das festlegt. Jesus zeigt den Pharisäern auf, dass der Sabbat für den Menschen da ist und nicht umgekehrt (vgl. Mk. 2,27). Wenn Jesus also einem Menschen am Feiertag hilft, ist das völlig legitim.

(…)

2. Bedeutung für heute

Genauso wie für die Menschen, die Matthäus beim Schreiben vor Augen hatte, ist es auch für uns heute wichtig zu sehen, dass Gott seine Versprechen einhält und dass in Jesus tatsächlich alles erfüllt ist, was vom Messias im Alten Testament gesagt ist. Die Verknüpfung von Altem und Neuem Testament bewahrt davor, dass AT als veraltet beiseite zu legen. Es ist eben doch derselbe Gott, der im Alten wie im Neuen Testament handelt.

(…)

3. Methodik für die Gruppe

Jesus, der stille, heilende Gottesknecht, der keine Werbung will – der Abschnitt zeigt einen bestimmten Aspekt vom Wesen Jesu auf. Damit will Matthäus ihn aber noch lange nicht vollständig beschrieben wissen. Jesus ist bspw. genauso der Krachmacher, der die Vollmacht besitzt, im Tempel aufzuräumen (Mt 21,12f). Und zu anderer Gelegenheit gibt er einem Geheilten sogar ausdrücklich den Auftrag, Werbung für Gott zu machen (Lk 8,39).

(…)

...
  • Autor / Autorin: Sebastian Weigelt
  • © Deutscher EC-Verband