Der „Zehnte“Der „Zehnte“

Einheit: Der „Zehnte“

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 20-30 Min. (Vorbereitung: 15-20 Min.)
Materialart: Theologischer Artikel
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Predigtvorbereitung
Redaktion: echt.
Bibelstelle: 2. Korinther 9,6-9,8
2. Korinther 9,6-9,8

6Ich meine aber dies: Wer da kärglich sät, der wird auch kärglich ernten; und wer da sät im Segen, der wird auch ernten im Segen. 7Ein jeder, wie er’s sich im Herzen vorgenommen hat, nicht mit Unwillen oder aus Zwang; denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb. 8Gott aber kann machen, dass alle Gnade unter euch reichlich sei, damit ihr in allen Dingen allezeit volle Genüge habt und noch reich seid zu jedem guten Werk;

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Den „Zehnten geben“ gehört fĂĽr viele Christen dazu. Aber was bedeutet das eigentlich oder wo kommt es her? Die Bibel gibt drei sehr gute Tipps: Tu es freiwillig, fordere Gott heraus, pflanze reichlich!


Vorschau:

Der Brauch, 10% seines Besitzes zu Spenden

Was manchmal wie eine Geheimabsprache oder wie ein ungeschriebenes Gesetz wirkt, ist in Wirklichkeit gar nicht so „ungeschrieben“. Denn in der heiligen Schrift steht eine Menge darüber geschrieben.

1. Wo kommt der Zehnte her?

Interessanterweise ist der „erste“ Zehnte, der in der Bibel erwähnt wird, keine Forderung, die Gott stellt, sondern eine Eigeninitiative eines Menschen Gott gegenüber

(…)

3. WofĂĽr wird der Zehnte verwendet?

Die ersten Zehntenopfer wurden verbrannt und dienten ausschließlich dem Zweck, sich von Dingen zu trennen und Gott gegenüber dadurch Dankbarkeit auszudrücken. Später kam zu diesem Grundgedanken ein weiterer Nutzen hinzu: Während elf Stämmen bei der Rückkehr aus Ägypten Landbesitz zugeteilt wurde, bekamen die Leviten den Auftrag, den Tempeldienst zu übernehmen.

...
  • Autor / Autorin: Tobi Liebmann
  • © Deutscher EC-Verband