Die Eieruhr ticktDie Eieruhr tickt

Einheit: Die Eieruhr tickt

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-75 Min. (Vorbereitung: 20-30 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigtes Material: Eieruhr
Bibelstelle: Offenbarung 22,6-15
Offenbarung 22,6-22,15

Der Herr kommt

6Und er sprach zu mir: Diese Worte sind gewiss und wahrhaftig; und der Herr, der Gott der Geister der Propheten, hat seinen Engel gesandt, zu zeigen seinen Knechten, was bald geschehen muss.

7Siehe, ich komme bald. Selig ist, der die Worte der Weissagung in diesem Buch bewahrt.

8Und ich, Johannes, bin es, der dies gehört und gesehen hat. Und als ich’s gehört und gesehen hatte, fiel ich nieder, um anzubeten zu den Füßen des Engels, der mir dies zeigte. 9Und er spricht zu mir: Tu es nicht! Ich bin dein Mitknecht und der Mitknecht deiner Brüder, der Propheten, und derer, die bewahren die Worte dieses Buches. Bete Gott an!

10Und er spricht zu mir: Versiegle nicht die Worte der Weissagung in diesem Buch; denn die Zeit ist nahe! 11Wer Böses tut, der tue weiterhin Böses, und wer unrein ist, der sei weiterhin unrein; aber wer gerecht ist, der übe weiterhin Gerechtigkeit, und wer heilig ist, der sei weiterhin heilig. 12Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, einem jeden zu geben, wie sein Werk ist. 13Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende. 14Selig sind, die ihre Kleider waschen, dass sie Zugang haben zum Baum des Lebens und zu den Toren hineingehen in die Stadt. 15Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Mörder und die Götzendiener und alle, die die Lüge lieben und tun.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

In dieser Bibelarbeit zu Offb. 22,6-15 nimmt Thomas Koschinski die Erwartungshaltung eines durchschittlichen deutschen Christen in den Blick. Er zeigt auf, dass es selten darum geht, „sich darauf vorzubereiten, dass Jesus wiederkommt“. Diese Nicht-Haltung reflektiert er anhand des Bibeltextes und stellt Fragen für die Reflexion in der Gruppe.


Vorschau:

1.Erklärung zum Text

Das Buch der Offenbarung neigt sich mit unserem Text dem Ende zu. Johannes schreibt es, als die Nachfolger von Jesus gerade sehr unter Druck sind. Noch einmal sprechen die drei großen Akteure der Offenbarung: der Engel (V.6), Johannes selbst (V.8) und Jesus (V.12). Wobei in jedem Wort deutlich wird, dass Jesus der Entscheidende ist, der über allem steht und von dem letztlich alle Worte der Offenbarung kommen. Jesus, der letztlich Gott selbst ist…

2. Bedeutung für heute

Wenn man heute über das Christsein nachdenkt und über das, was im Glauben wichtig ist, dann kommt man schnell auf das Kreuz von Jesus zu sprechen, seine Auferstehung und welche Bedeutung das für unser Leben hat. Ganz schnell dreht sich das Christsein um das, was Christus für mich getan hat. Ein guter Indikator, um das zu beachten, sind Gebetsgemeinschaften, persönliche Gebete oder Fürbitten im Gottesdienst…

3. Methodik für die Gruppe

Einstieg

Begrüße die Gruppe, stelle eine Eieruhr auf 60 Minuten, lege sie auf den Tisch und dann mach erst einmal nichts. Warte eine Minute, sei still und beobachte nur. Was passiert mit der Gruppe?
Dann sprecht über diese kurze Wartezeit: Was habt ihr gedacht? Wie fühltet ihr euch?…

...
  • Autor / Autorin: Thomas Koschinski
  • © Deutscher EC-Verband