Die Siedler von XaveriaDie Siedler von Xaveria

Einheit: Die Siedler von Xaveria

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 120-240 Min. (Vorbereitung: 60-90 Min.)
Materialart: Geländespiel
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiete: Events + Projekte, Gruppenstunde
Redaktion: der Steigbügel
Benötigte Materialien: Schild(er) (für jede Person auf dem zu sehen ist, wen sie darstellen), Verkleidung (optional), Tafel (mit Bauplan), 4 Stock (Grundausrüstung Provinzen), 4 Würfel (Grundausrüstung Provinzen), 150 Rohstoffkarten (Grundausrüstung Provinzen), 4 Schreibzeug (Grundausrüstung Provinzen), Bauanträge (Grundausrüstung Provinzen), 4 Klebeband (Grundausrüstung Provinzen), 4 Tafel (mit Bauplan - Grundausrüstung Provinzen)

Eine Großaktion für Camps, Freizeiten oder als Ferienaktion – inspiriert durch „Die Siedler von Catan“ und andere Brettspiele. Große Materialschlacht, Action garantiert!


Vorschau:

Als ich das erste Mal vor vielen Jahren auf einem Jugendzeltlager als Mitarbeiterin dabei war, kam gerade das Spiel „Siedler von Catan“ groß heraus. Allerorts wurde gesiedelt, auch auf dem Camp bei einem Tagesgeländespiel mit an die 120 Jugendlichen. In den alten Spielunterlagen bin ich über den Satz gestolpert: „Julian klärt mit Hannes ab, ob er echte Schafe für den Tag organisieren kann.“ Ganz so weit ist es damals nicht gekommen, jedoch ist dieses Spiel eine wahre Materialschlacht und muss sehr gut vorbereitet werden. Für diese Variante haben neben den Siedlern noch andere altgediente (Brett-)Spiele Pate gestanden.

Infos zum Spiel

Die Geschichte

Wir befinden uns im tiefsten Mittelalter. König Xaver herrscht über ein großes Reich, das er in verschiedene Grafschaften aufteilen möchte. Aus seinem Volk hat er nur die besten Untertanen ausgewählt, um das Land im Osten, Westen, Norden und Süden zu besiedeln. Städte und florierende Handelszentren sollen dort entstehen und zum Reichtum von König Xaver beitragen.

Spielgebiet

Die vier Provinzen sollen in den Randgebieten des Spielfeldes entstehen und möglichst weit voneinander entfernt und etwas versteckt sein. In der Mitte befindet sich Xaveria, die Hauptstadt des Reiches mit dem königlichen Palast und dem großen Markt. Xaveria muss klar markiert und abgesteckt werden, da dort nicht gekämpft werden darf. Zudem dürfen die Lager der anderen Teams nicht betreten werden. In jedem Lager befindet sich ein langer Holzstab (im Boden steckend oder in der Luft zwischen zwei Bäumen). An diesem werden symbolisch für die unterschiedlichsten Gebäude Luftballons in verschiedenen Farben befestigt. Für den Bau von Gebäuden müssen bestimmte Rohstoffe gesammelt, erspielt und erkämpft werden. Dabei verfügt jede Provinz bereits über einen Rohstoff, den es dort in unbegrenzter Menge gibt.

...
  • Autor / Autorin: Damaris Kächele
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg