Du bist, was du isst! – Wie ernährst du deine Seele?Du bist, was du isst! – Wie ernährst du deine Seele?

Einheit: Du bist, was du isst! – Wie ernährst du deine Seele?

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 10-20 Min. (Vorbereitung: 15-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: TEC:
Bibelstelle: 1. Petrus 2,2
1. Petrus 2,2

2und seid begierig nach der vernünftigen lauteren Milch wie die neugeborenen Kindlein, auf dass ihr durch sie wachset zum Heil,

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Du gibst und gibst, powerst dich aus, unterstützt. Aber woher bekommst du deine „Nahrung“, tankst wieder auf? Wo und wie stillst du deinen geistlichen Hunger? Tust du es überhaupt? Dieser Text möchte dich herausfordern, über dein geistliches Futter nachzudenken.


Vorschau:

Du bist, was du isst! Also, du isst vegetarisch? Dann bist du ein Öko. Du isst gerne ein Schnitzel? Dann bist du ein echter Kerl. Du isst gerne Straußenmedaillons an Rotweinsoße auf Couscous? Dann bist du ein Spießer. Und wenn du gerne Schweinshaxe isst, dann bist du ein Bayer! Na, hast du dich gefunden? Essen spielt in unserem Leben eine große Rolle. Ganz oft werde ich in Vorstellungsrunden oder Interviews gefragt, was ich gerne esse bzw. ob ich McDonalds- oder BurgerKing-Besucher bin. Ohne Essen geht es nicht! Um Leistung zu bringen, brauche ich Energie.

Du brauchst Futter!

Genauso ist es im Glauben. Du bist Mitarbeiter in einem Teenkreis. Hier bringst du Woche für Woche Leistung. Das macht (meistens) Spaß, kostet aber auch eine Menge Kraft.

...
  • Autor / Autorin: Andreas Müller
  • Autor / Autorin:
  • © Deutscher EC-Verband