Du tust!Du tust!

Einheit: Du tust!

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Hesekiel 37,15-28

Markus Müller zeigt in dieser Bibelarbeit, wo Gott der Aktive ist und was sein Handeln für Auswirkungen auf das Leben (als Christ) haben darf und auch soll.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Hintergrund zum Text

Hesekiel war verheirateter Priester und zählte somit zur führenden Schicht in Israel und wurde im Exil mehrfach von offiziellen Delegationen der Exilgemeinden aufgesucht. Er wurde im Jahre 597 v. Chr. ins Babylonische Exil deportiert (ähnlich wie Daniel im Jahre 606 v. Chr.). Somit lebte Hesekiel zu der Zeit, als das Nordreich schon untergegangen und die Menschen von den Assyern verschleppt waren (722 v. Chr.).

(…)

2. Bedeutung für heute

Luther bezeichnete dieses und die vorangehenden Kapitel als die „vier feinen Kapitel vom Geist und Reich Christi.“ Diese Kapitel weisen also viele Bezüge zu Jesus auf. Im Text finden sich viele Verben – es geht aktiv zu. Es fällt auf, dass Gott der Aktive ist. Nur aus seiner Aktion heraus bekommt das Volk einen neuen Status, der sie in die Lage versetzt, selbst aktiv zu werden.

(…)

3. Methodik für die Gruppe

Der Text ist sehr dicht und schneidet viele Themen (Einheit, Volk Gottes, der gute Hirte, Prophetie, Einheit am Ende der Zeit, …) an. Die Kunst liegt einmal mehr darin, sich nicht in zu vielen Facetten zu verlieren. In meinem Entwurf versuche ich mit der Gruppe zu erarbeiten, wo Gott der Aktive ist, und was sein Handeln für Auswirkungen auf mein Leben (als Christ) haben darf und auch soll.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Markus Müller
  • © Deutscher EC-Verband