Durch Nichtstun am Ziel vorbeiDurch Nichtstun am Ziel vorbei

Einheit: Durch Nichtstun am Ziel vorbei

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 10-15 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Jakobus 4,13-4,17
Jakobus 4,13-4,17

Warnung vor Selbstsicherheit

13Wohlan nun, die ihr sagt: Heute oder morgen wollen wir in die oder die Stadt gehen und wollen ein Jahr dort zubringen und Handel treiben und Gewinn machen –, 14und wisst nicht, was morgen sein wird. Was ist euer Leben? Dunst seid ihr, der eine kleine Zeit bleibt und dann verschwindet. 15Dagegen solltet ihr sagen: Wenn der Herr will, werden wir leben und dies oder das tun. 16Nun aber rühmt ihr euch in eurem Übermut. All solches Rühmen ist böse.

17Wer nun weiß, Gutes zu tun, und tut’s nicht, dem ist’s Sünde.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Dass wir als Christen auch über unser eigenes Leben hinaus Verantwortung übernehmen müssen, dafür plädiert diese Bibelstelle aus dem Jakobusbrief.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

(…)

Der Jakobusbrief wird in der lutherisch-reformatorischen Tradition kritisch gesehen. Zum einen weil die zentrale Erkenntnis der Reformation „sola gratia“ (allein die Gnade) dort scheinbar bestritten wird und zum anderen weil man keinen Hinweis auf das Sterben, die Auferstehung und damit die rettende Erlösungstat von Jesus Christus findet, wie man es sonst in (besonders paulinischen) Briefen gewohnt ist.

(…)

2. Bedeutung für heute

Junge Menschen leben heute in einer Zeit, in der ihnen alle Möglichkeiten und Ressourcen zur Verfügung stehen, ihr Leben auf ihre Weise zu gestalten. Besonders in der westlichen Welt verstärkt die Allverfügbarkeit von Waren und Dienstleistungen den Eindruck der Multioptionalität in Lebensgestaltung und Lebenszielen. Diese für junge Menschen normalen Rahmenbedingungen haben auch Einfluss auf die eigene Glaubensgestaltung und die theologische Lebenskonzeption. So steht Gott immer für das Erreichen der eigenen Ziele zur Verfügung.

(…)

3. Methodik für die Gruppe

(…)

Weiterführende Fragen, um über den Text ins Gespräch zu kommen, können sein:

  • Warum werden besonders die Kaufleute (also reiche Menschen) für das Beispiel herangezogen?
  • Was macht Reichtum für Jakobus so kritikwürdig?
  • Was fördert heutzutage den Eindruck, über die eigene Zeit zu verfügen?

(…)

 

...
  • Autor / Autorin: Daniel Hoffmann
  • © Deutscher EC-Verband