Durchbruch ins Leben

Einheit | Andacht
Einheit | Andacht

Durchbruch ins Leben

Enthalten in:
Materialart: Andacht
Zielgruppe: Jugendliche
Einsatzgebiete: (Jugend-)Gottesdienst, Gruppenstunde
Verband: EJW - Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Redaktion: Jugonet
Zeitbedarf: 20-30 Min. (Vorbereitung: 20-40 Min.)
Bibelstelle: Lukas 15,20 anzeigen
Bibelstelle
Lukas 15,20

20Und er machte sich auf und kam zu seinem Vater.

Als er aber noch weit entfernt war, sah ihn sein Vater und es jammerte ihn, und er lief und fiel ihm um den Hals und küsste ihn.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Benötigtes Material: Film: Good Will Hunting
Du bist nicht angemeldet. Bitte melde dich an um Inhalte zu speichern und herunterzuladen. Jetzt anmelden / registrieren

Inhalt

Am  Institute of Technology entdeckt der Mathematik-Professor Gerald Lambeau in der jungen Putzkraft Will Hunting ein mathematisches Genie, das die für die Studenten angeschriebenen Extraaufgaben mühelos löst. Er holt den Vorbestraften aus dem Gefängnis und bietet ihm als Alternative zum Strafvollzug ein Sozialisierungsprogramm an, das eine psychologische Betreuung einschließt. Lambeau hat vor, Will möglichst bald eine lukrative Stellung in Forschung oder Industrie zu vermitteln, die seinen Fähigkeiten entspricht.

Will ist jedoch keinesfalls dazu bereit, das vertraute Hilfsarbeiter-Leben in Arbeiterkneipen und mit Baseballspielen  gegen ein bürgerliches Dasein einzutauschen. Er sträubt sich gegen die Bestrebungen Professor Lambeaus, der dies nicht verstehen kann, worauf der Kontakt zwischen den beiden abbricht.

Nur der etwas exzentrische Psychologe Sean Maguire, den Lambeau noch aus seiner Studienzeit kennt und der selbst aus den Armenvierteln von Boston stammt, findet nach und nach Zugang zu dem verschlossenen jungen Mann und bringt ihn dazu, sich den Herausforderungen zu stellen statt ihnen auszuweichen, seinen eigenen Weg zu finden und dann auch zu gehen. Als Sean am Ende der Sitzungen in der Gerichts-Akte von Will erfährt, dass er in Pflegefamilien aufwuchs und dort körperlich misshandelt wurde, kann er sein schwieriges Verhalten besser verstehen. Sean selbst wurde als Kind von seinem alkoholkranken Vater geschlagen und musste ähnliche Erfahrungen wie Will erleiden. Durch die Begegnung mit Will verändert sich auch das Leben des Psychologen, denn dieser gab sich nach dem Tod seiner geliebten Frau Neuem gegenüber ähnlich verschlossen. Der gemeinsame Weg gibt am Ende also beiden eine neue Perspektive fürs Leben.

Filmszenen

Hinweis: Die Übergänge von einer Filmszene zur nächsten sollten mit entsprechenden Kommentaren zum Filmverlauf verbunden werden!

Das Genie (Mathe und Prügelszene)                    03:41 – 04:24

(Gerichtsverhandlung mit Auflagen)                    21:49 – 27:26

Gespräch auf der Parkbank                                  44:06 – 49:00

Das Leben beginnt                                               1:36:00 – 1:46:20
oder alternativ bis                                                1:50:00

Impuls

Ein Impuls unter dem seelsorgerlichen Aspekt sei hier aufgeführt:

1. Ein Genie und doch voll daneben.

Will scheint ein ganz normaler Teenager zu sein. Doch schlummert in ihm  ein echtes mathematisches Genie. Die schwierige Aufgabe, die für die Studenten unlösbar erscheint, ist für die Putzkraft ein Kinderspiel. Doch sehr schnell wird klar: Will kommt mit dem Leben nicht zurecht. Er kämpft und säuft sich durchs Leben, prügelt sich mit anderen in so brutaler Weise, dass er am Ende  vor dem Richter landet. Aber dieses Ende könnte ein neuer Anfang sein. Der Mathematik-Professor Lambeau erkennt in Will ein Mathe-Genie und  trifft mit dem Richter die Vereinbarung, Will unter Beobachtung von Lambeau aus dem Gefängnis zu entlassen, sofern er sich an zwei Bedingungen hält: Er muss sich einmal pro Woche mit dem Professor treffen und einen Therapeuten aufsuchen.

Doch wer wird den Schutzpanzer des Jungen durchbrechen?

Will ist ein Abbild für manche Jugendlichen. Ein Genie und doch voll daneben. Zwei wichtige Fragen stellen sich:

 a) Entdecke ich das Genie im anderen? – Vieles wird übersehen, weil wir nicht genau hinsehen. Den Menschen an unserer Seite achten, auf ihn achten, ihn wahrnehmen: Darauf kommt es an! Eine der wichtigsten Fragen Jugendlicher ist: Siehst du mich? Schenkst du mir ein Ansehen?

 b) Hältst du zu mir, auch wenn ich daneben bin? – Der Mensch ist nicht perfekt! Und wenn wir nur die hellen Seiten eines Menschen lieben, lieben wir nur halbherzig! Gott liebt brutto – ohne Abzug. Nie netto! Will bekommt eine zweite Chance in seinem Leben!

2. Leben ist mehr als bloßes Wissen

Bereits mehrere Sitzungen hat Will bei seinem Psychologen Sean Maguire abgesessen. Für den Psychologen wird Will immer mehr zu einer Provokation. Doch Sean lässt sich nicht entmutigen. Bei einem Treffen gehen sie in einen Park und es kommt zu einem tiefgreifenden Gespräch!

Deutlich wird, dass die die eigenen Erfahrungen, Erlebnisse weitaus mehr bedeuten als ein bloßes, angelesenes Wissen. Man kann sich vieles anlesen, lernen, sich informieren. Aber wie Leben gelebt wird, wie beglückend und wie gefährdet es sein kann, erlebt nur der, der sich wagt! Leben ist nichts für Feiglinge. Leben will gewagt werden, Beziehungen und Glauben wollen gewagt werden. Nur so kommt ein Mensch dem Leben und vielleicht auch Gott auf die Spur! Will versteckt sich hinter seinem Wissen, schlägt die anderen mit stichhaltigen Argumenten. Aber vom echten Leben hat er keine Ahnung. Sean fordert heraus, sich dem Leben zu stellen, ehrlich und mutig den eigenen Wahrheiten ins Auge zu sehen.

So herausgefordert, ist es gut, wenn man sich öffnen kann, wenn ich einen guten Freund habe, dem ich mich mitteilen und anvertrauen kann. Und es zeigt sich deutlich: Einen Freund zu haben, der auch konfrontieren kann, der unbequeme Fragen nicht zurückhält, ist wichtig! Ein Freund, der  Courage vor dem Freund hat. Dann steht die Zukunft offen!  

3. Das Leben beginnt (die Sequenz erst etwas später zeigen – s. unten)

Es kommt zur Schlüsselszene. Will erhält von seinem Freund Kumpel Chuck den eindringlichen Rat, endlich etwas aus seinem Leben zu machen.

Danach wird er Zeuge eines heftigen Streits zwischen Sean und Lambeau. Lambeau sucht das Genie – Sean hingegen den Menschen in Will zu entdecken. Anhand der Akte erkennt Sean, welche Misshandlungen der Junge in seiner Kindheit erlitten hat. Nun kommt es zur entscheidenden Begegnung. Eine Begegnung zweier Biographien mit dem gleichen Trauma von Kindesmisshandlung.

Hier die Sequenz zeigen!

Sean sagt mehrmals zu Will: „Du kannst nichts dafür.“ Daraufhin bricht Will in Tränen aus, umarmt Sean und lässt seinem Schmerz freien Lauf. Will öffnet sich, dennhier ist einer, der mitfühlt,der selber weiß, was es heißt, vom eigenen Vater geschlagen zu werden.Hier ist einer, der versteht,einer, der weiß,einer, der die Abgründe menschlicher Not kennt.

Befreiend und tröstend wird für Will dieser Moment. Das Leben kann noch einmal beginnen! Hier bekommt das Leben eine neue Richtung, erhält Zukunft, weil die quälende Vergangenheit überwunden ist.

Die Botschaft, die befreit

Seans Kompetenz ist an dieser Stelle nicht mehr nur sein psychologisches Wissen. Nein, es ist die schmerzvolle Geschichte seiner eigenen Kindheit: The wounded healer – nur der verwundete Heiler vermag zu heilen, so hat es Henry Nouwen  einmal formuliert. Als Christen glauben wir den geschlagenen, gemarterten Jesus Christus, der  für uns alle der verwundete Heiler ist.

Am Ende steht Freispruch: „Du kannst nichts dafür.“ – Wir würden sagen, Vergebung, Neuanfang – allem zum Trotz! Das Leben neu leben – mit einem freien Rücken.

Gerade das Wissen um die eigene Schwäche, Begrenzung, Unvollkommenheit mag uns solidarischer mit dem jungen Menschen machen – es wird uns umso barmherziger machen! „Dein Ungenügen ist Aufgabe und Gabe zugleich, denn nur dein Ungenügen wird dich lehren, barmherzig zu sein. Das ist mehr als jeder Erfolg und Glanz! Denn Barmherzigkeit ist der Glanz Gottes…. Der Kuss des Lebens – es ist der die Umarmung und der Kuss der unbedingten und ewigen Gottesliebe! Du solltest wissen, dass du einen göttlichen Tröster und Lehrer hast.“[1] – Ich glaube Gottes Schwäche für die Schwachen!

Biblische Bezüge

Die Geschichte von Good Will Hunting mit ihrem ergreifenden Ende kann mit verschiedenen biblischen Bezügen verknüpft werden:

  •  mit der Geschichte des verlorenen Sohns (Lukas 15, 20: Und er machte sich auf und kam zu seinem Vater. Als er aber noch weit entfernt war, sah ihn sein Vater und es jammerte ihn; er lief und fiel ihm um den Hals und küsste ihn.)
  • mit Aussagen aus dem leidenden Gottesknechtslied (Jesaja 53, 5b: Durch seine Wunden sind wir geheilt.)
  • Mit der Geschichte der Salbung Jesu durch die Sünderin (Lukas 7, 47: Deshalb sage ich dir: Ihre vielen Sünden sind vergeben, denn sie hat viel Liebe gezeigt; wem aber wenig vergeben wird, der liebt wenig.)

Der Film endet mit einer Notiz: Ich muss mich um mein Mädchen kümmern! Will folgt seiner Freundin Skylar. Das Leben kann nochmal beginnen! Und auch Sean bricht auf, verlässt sein Studierzimmer und wagt Neues. Interessant, dass nicht nur Will, sondern auch Sean verändert aus der Begegnung hervorgeht!

  • Autor / Autorin: Franz Röber
  • © EJW - Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Click to access the login or register cheese
Wähle dein Team!

Wähle das Team, für das du jetzt Materialien suchst, oder auf dessen Materialien du zugreifen möchtest.

Du kannst jederzeit oben rechts über das Team-Menü ein anderes Team auswählen.