Ein König fehltEin König fehlt

Downloads zu diesem Element:

  • 2018_4_06_Koenig.jpg
  • 2018_4_06_alterMann.jpg
  • 2018_4_06_jungerMann.jpg
  • 2018_4_06_verwirrterSmiley.jpg

Einheit: Ein König fehlt

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-60 Min. (Vorbereitung: 30-45 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Emoticons, Edding(s), DinA4-Papier, 1 große Kartons, Holzstab, Holzbretter, Pinsel und Farben
Bibelstelle: 1. Samuel 8,1-22

Israel will einen König. In diesem vollständigen Entwurf für eine Gruppenstunde lernen die Kinder, dass Gott der beste König für uns ist. Er sieht jeden und liebt jeden.


Vorschau:

Das Ziel

Starter

Die Kinder sollen erfahren, dass Gott es gut mit ihnen meint. Sie sind Königskinder.

Checker

Die Kinder sollen erfahren, dass Gott nicht nur Freund, sondern auch König und Herr ist. Sie sind Königskinder.

 

Der Text an sich

Nachdem das Volk Israel einiges mit Samuel als Richter erlebt hat, erzählt die Bibel eine Geschichte aus der Zeit, als Samuel alt geworden ist. Wie schon bei Eli folgen seine Söhne ihrem Vater nicht als gute Richter, sondern gehen eigene Wege – vermutlich ohne Gott. Das ist für die Ältesten des Landes Anlass dafür, bei Samuel einen König zu fordern. Sie argumentieren einerseits damit, dass sie Samuels Söhne für inkompetent halten, andererseits sehen sie, dass alle umgebenden Völker Könige haben, und nun wollen sie auch einen.

(…)

Die Geschichte wird nun mithilfe von ausgedruckten oder selbst gezeichneten Emoticons erzählt. Diese werden an eine Pinnwand oder Tafel gehängt oder geklebt, wenn sie in der Geschichte gebraucht werden.

(…)

Die andere Idee

Bilderkino

Die Geschichte wird als Bilderkino erzählt. Dafür braucht man einen Bananenkarton und Bilder (z. B. von http://www.freebibleimages.org/illustrations/samuel-saul/ oder selbst gemalt). Im Bananenkarton werden rechts und links zwei Holzstäbe befestigt. Die Bilder werden auf A3 ausgedruckt und aneinandergeklebt. Das erste Bild ist ein weißes Blatt mit dem Titel der Geschichte. Dieses wird an den linken Holzstab geklebt und die restlichen Bilder auf dem anderen Holzstab aufgerollt. Während man die Geschichte erzählt, rollt man die jeweiligen Bilder in das Loch des Bananenkartons, damit die Kinder sie sehen können.

(…)

Gespräch

Die Israeliten haben sich einen König gewünscht.

  • Warum? Alle anderen Völker hatten auch einen König.
  • Kennt ihr das, dass man etwas haben will, was alle anderen auch haben? Warum geben Eltern einem das manchmal nicht? Eltern wollen das Beste für ihr Kind, und deshalb wollen sie Schaden von ihm abwenden.
...
  • Autor / Autorin: Birte Stropahl
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen