Ein Prosit auf den Weltfrieden!Ein Prosit auf den Weltfrieden!

Einheit: Ein Prosit auf den Weltfrieden!

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-75 Min. (Vorbereitung: 15-25 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigte Materialien: SektglÀser, alkoholfreier Sekt, Sekt
Bibelstelle: Jesaja 2,1-2,5
Jesaja 2,1-2,5

2

In Zion finden alle Völker Heil und Frieden

1Dies ist das Wort, das Jesaja, der Sohn des Amoz, schaute ĂŒber Juda und Jerusalem. 2Es wird zur letzten Zeit der Berg, da des Herrn Haus ist, fest stehen, höher als alle Berge und ĂŒber alle HĂŒgel erhaben, und alle Heiden werden herzulaufen, 3und viele Völker werden hingehen und sagen: Kommt, lasst uns hinaufgehen zum Berg des Herrn, zum Hause des Gottes Jakobs, dass er uns lehre seine Wege und wir wandeln auf seinen Steigen! Denn von Zion wird Weisung ausgehen und des Herrn Wort von Jerusalem. 4Und er wird richten unter den Nationen und zurechtweisen viele Völker. Da werden sie ihre Schwerter zu Pflugscharen machen und ihre Spieße zu Sicheln. Denn es wird kein Volk wider das andere das Schwert erheben, und sie werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg zu fĂŒhren.

5Kommt nun, ihr vom Hause Jakob, lasst uns wandeln im Licht des Herrn!

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Thomas Bast entwirft eine Bibelarbeit zum Thema Gottes großer Plan. Die Propheten zur Zeit des Alten Testaments dachten dabei weniger individualistisch als wir heute. In Jesus ist die Heilszeit fĂŒr uns und die ganze Welt angebrochen und irgendwann wird Gott den Weltfrieden vollenden. In diesem Bewusstsein sollen wir heute schon leben.


Vorschau:

3. Methodik fĂŒr die Gruppe

Die Einheit soll den Blick ĂŒber den Tellerrand des persönlichen Glaubens und der eigenen Gemeinde auf Gottes großen Plan mit dieser Welt lenken. Dabei sollen die Teilnehmenden ermutigt werden, heute in der Gegenwart Gottes zu leben.

Kurze EinfĂŒhrung zum Text oder kurze GesprĂ€chsrunde mit Fragen

  • Wann sind die „letzten Tage“? (V. 2)
  • Was ist gemeint mit „höher als alle Berge“?
  • Worin besteht die „Weisung“ bzw. „des Herrn Wort“? (V. 5)

Je nach Möglichkeit und Lust können aus den Bausteinen einige ausgesucht werden.

Gestaltung Auf einem großen Blatt wird die Vision des Jesaja gemeinsam aufgemalt. Im GesprĂ€ch wird erörtert, was auf das Bild gehört und wie man dies am besten darstellt.

Lieder Aus den vorhandenen LiederbĂŒchern werden passende Lieder ausgesucht. Stichworte könnten sein: Jerusalem, Zion, Völker, Frieden, Gottes Reich, Leben in Gottes Licht. Die Lieder können  gemeinsam gesungen werden. Ein passendes Lied wĂ€re (allerdings nicht in „Feiert Jesus“): „Kommt und lasst uns ziehn, hinauf zum Berge unseres Herrn“.

...
  • Autor / Autorin: Thomas Bast
  • © Deutscher EC-Verband