Von Schmugglern und GrenzernVon Schmugglern und Grenzern

Einheit: Von Schmugglern und Grenzern

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 40-60 Min.)
Materialart: Geländespiel
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: der Steigbügel
Benötigte Materialien: 300 lose Manuskriptseiten (leeres, durchnummeriertes DinA4-Kopierpapier oder ein altes, mit gut sichtbarem Farbstift durchnummeriertes Buch), 300 Umschläge (DinA4 oder DinA5), Rückennummern (ausgedruckt auf DinA4-Kopierpapier), Bänder (rot), Bänder (gelb), Bänder (grün), Sicherheitsnadeln, Absperrung (Hütchen, Fahnen, Absperrband etc.), Papier, Stift(e)

Ein Schmugglerspiel, bei dem Manuskriptseiten einer Bibel über die Grenze geschmuggelt werden müssen. Mit Informationen und Erzählungen rund um Anne van der Bijl.


Vorschau:

Grenz- und Schmuggelspiele sind auf Freizeiten immer eine actionreiche Angelegenheit. Klassiker wie „Capture the Flag“ werden seit Jahrzehnten in allerhand Varianten und mit allergrößter Leidenschaft gespielt. Diese Spielidee ist angelehnt an die Lebensgeschichte des Anne van der Bijl und die Arbeit der Hilfsorganisation Open Doors. Zur Einstimmung kann die Lebensgeschichte des Niederländers kurz erzählt und eine Episode aus seiner Schmugglerzeit vorgelesen oder auch vorgespielt werden.

Einstieg:

Über Anne van der Bijl und Open Doors

1925 wird Anne van der Bijl in den Niederlanden geboren. Nach seinem Militärdienst reist er 1955 nach Polen und spricht dort mit vielen Christen über ihre Schwierigkeiten in einem antichristlichen Umfeld. Vor allem sind dort Bibeln in der Landessprache kaum zu bekommen. 1957 beginnt Anne, von vielen Pater Andrew genannt, mit dem Schmuggeln von Bibeln hinter den Eisernen Vorhang und gründet später die Organisation Open Doors.

...
  • Autor / Autorin: Damaris Kächele
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg