Ein sorgenfreier TagEin sorgenfreier Tag

Einheit: Ein sorgenfreier Tag

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 40-45 Min. (Vorbereitung: 50-60 Min.)
Materialart: Gottesdienst-Entwurf
Zielgruppen: Familien, Kinder (3-7 Jahre), Kinder (7-11 Jahre)
Einsatzgebiete: (Jugend-)Gottesdienst, Freizeiten
Heft: JUMAT
Benötigte Materialien: Uhr (mit Zeiger), Orangensaft (und Gläser), Handpuppe Spatz, Stoffreste, Nadel und Faden, Knöpfe, Pflaster, Kartoffel(n), Kartoffelschäler, Wäscheleine, Wäscheklammern, Geschirrtücher, Rosen
Bibelstelle: Matthäus 6,25-34
  • Das Evangelium nach Matthäus (Mt 6,25-34)

25 Darum sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen und trinken werdet; auch nicht um euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die Kleidung?

26 Seht die Vögel unter dem Himmel an: Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel kostbarer als sie?

27 Wer ist aber unter euch, der seiner Länge eine Elle zusetzen könnte, wie sehr er sich auch darum sorgt?

28 Und warum sorgt ihr euch um die Kleidung? Schaut die Lilien auf dem Feld an, wie sie wachsen: Sie arbeiten nicht, auch spinnen sie nicht.

29 Ich sage euch, dass auch Salomo in aller seiner Herrlichkeit nicht gekleidet gewesen ist wie eine von ihnen.

30 Wenn nun Gott das Gras auf dem Feld so kleidet, das doch heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird: Sollte er das nicht viel mehr für euch tun, ihr Kleingläubigen?

31 Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen? Was werden wir trinken? Womit werden wir uns kleiden?

32 Nach dem allen trachten die Heiden. Denn euer himmlischer Vater weiß, dass ihr all dessen bedürft.

33 Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

34 Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat.

Der Familiengottesdienst ist speziell für den Muttertag geeignet. es geht zum einen darum, die Mütter wertzuschätzen. Zum anderen wird das Thema Sorgen durch Spiele und mit einer Handpuppe aufgegriffen.


Vorschau:

Dekoration
Vorn in der Mitte steht eine große Uhr. Es kann eine richtige oder eine aus Pappe gebastelte Uhr sein. Wichtig ist, dass sich die Zeiger bewegen lassen und dass jeder Besucher die Uhr sehen kann.

Ablauf
Einstieg
Den Besuchern wird erklärt, dass wir heute den Alltag einer Mutter anschauen werden. Als Erstes werden sie gefragt: Was gehört alles zu den Aufgaben einer Mutter? Die Antworten werden auf die Uhr geschrieben (bzw. auf ein großes Blatt Papier, wenn eine richtige Uhr verwendet wird). Nun gehen wir gemeinsam den Tag einer Mutter durch. Die Zeiger werden auf verschiedene Uhrzeiten gestellt. Zu den jeweiligen Zeiten bzw. Aufgaben, die zu dieser Tageszeit stattfinden, wird jeweils eine Aktion, die Andacht usw. durchgeführt.

6.00 Uhr Aufstehen
Spiel
Die Gemeinde wird in zwei Gruppen geteilt. Verschiedene Aufgaben, die eine Mutter am frühen Morgen erledigt oder an die sie denkt, werden auf kleine Zettel geschrieben, z. B. Kinder wecken, Tisch decken, Brote schmieren, kochen, Baby wickeln, Schuhe putzen, Knopf annähen, Kinder trösten … Ein Freiwilliger kommt nach vorn, zieht einen Zettel und muss diese Aufgabe pantomimisch darstellen.

 

...
  • Autor: Thomas Kretzschmar
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen