Über die SchanzeÜber die Schanze

Einheit: Über die Schanze

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 90-120 Min. (Vorbereitung: 20-30 Min.)
Materialart: Spiel(e)
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: der Steigbügel
Benötigte Materialien: 2 Tische, Bücher (zum Bauen der Schanze), Geldmünzen, 3 Cromargan-Schüsseln, Tesa-Krepp, Straßenkreide, 2 Spielzeugautos (leicht), Mühle-Steine, 1 Glasflasche, 1 DinA3-Papier (mit 3 Zonen beschriftet), Tischtennisbälle, 1 Softball, 1 Softballschläger, 3 Eimer, Preise (auch Trostpreise)

Eine innovative Spiele-Einheit, bei der sich alle Spiele darum drehen, eine Schanze auf verschiedenste Arten zu überwinden. Viel Spielspaß mit geringem Material- und Zeitaufwand.


Vorschau:

Ein Spieleabend mit neuer Idee

Die Gemeinsamkeit bei den folgenden Spielen ist, dass eine Schanze überwunden werden muss. Die Spiele könnten z. B. sehr gut auf einem Zeltlager durchgeführt werden! Dann wäre es spannend, zwei Mannschaften zu bilden, die nach Möglichkeit immer parallel spielen.

Wertung

Bei jedem Spiel bekommt der beste Teilnehmende die Note 1, der Zweitbeste die Note 2, usw. An der Wand ist ein Blatt befestigt, auf dem die Namen aller Spielpersonen stehen. Hier werden die Noten eingetragen. Wird ein Spiel in einer Mannschaft durchgeführt, dann bekommen alle Personen der Siegermannschaft die Note 1, die Personen der zweiten Siegermannschaft z. B. die Note 2 usw. Am Schluss ist derjenige Sieger, der die niedrigste „Gesamtnote“ besitzt. Für die Sieger kleine Preise mitbringen (auch Trostpreise!).

Bau der Schanze

Wenn nicht anders beschrieben, soll die Schanze so beschaffen sein: Die hinteren Beine des ersten Tisches werden so auf Bücher gestellt, dass dieses Tischende etwa fünf Zentimeter höher steht (der erste Tisch ist also ansteigend). Der zweite Tisch steht eben am erhöhten Teil des ersten Tisches und schließt direkt an ihn an. So entsteht ein Absatz, eine Schanze.

 

...
  • Autor / Autorin: Manfred Pohl
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg