Ein Traum von GemeinschaftEin Traum von Gemeinschaft

Downloads zu diesem Element:

  • FESTPLATTE-UND-MÜLLEIMER.pdf

Einheit: Ein Traum von Gemeinschaft

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-60 Min. (Vorbereitung: 60-90 Min.)
Materialarten: Bibelarbeit, Stundenentwurf
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre), Konfis, Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Heft: TEC:
Benötigte Materialien: 10 Luftballon(s), DinA4-Papier (mit skizzierter Festplatte und Papierkorb-Symbol), 2 Flipchartpapier (Flipchartpapier mit skizzierter Festplatte & Papierkorbsymbol), Stift(e), DIN-A8-Karten (in Visitenkartengröße)
Bibelstelle: Philipper 2,1-11
  • Der Brief an die Philipper (Phil 2,1-11)

Mahnung zu Eintracht und gegenseitiger Achtung

21 Das gibt es doch schon bei euch: das mahnende Wort im Auftrag von Christus, die Ermutigung aus Liebe. Dazu die Gemeinschaft durch den Heiligen Geist sowie Mitleid und Barmherzigkeit.

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

Durch ihn wirkt Gott in dieser Welt.

2 Macht also meine Freude vollkommen und seid euch einig – verbunden durch dieselbe Liebe, durch dieselbe Meinung und durch dasselbe Ziel.

3 Nicht Eigennutz oder Eitelkeit soll euer Handeln bestimmen. Sondern nehmt euch zurück und achtet den anderen höher als euch selbst.

4 Seid nicht auf euren eigenen Vorteil aus, sondern auf den der anderen – und zwar jeder und jede von euch!

5 Denkt im Umgang miteinander immer daran, welchen Maßstab Christus Jesus gesetzt hat:

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Das Christuslied

6 Von göttlicher Gestalt war er. Aber er hielt nicht daran fest, Gott gleich zu sein – so wie ein Dieb an seiner Beute.

7 Sondern er legte die göttliche Gestalt ab und nahm die eines Knechtes an. Er wurde in allem den Menschen gleich. In jeder Hinsicht war er wie ein Mensch.

8 Er erniedrigte sich selbst und war gehorsam bis in den Tod – ja, bis in den Tod am Kreuz.

Grausame Hinrichtungsart, die von den Römern an Sklaven, Räubern und Aufrührern vollstreckt wurde.

9 Deshalb hat Gott ihn hoch erhöht: Er hat ihm den Namen verliehen, der allen Namen überlegen ist.

Der Name steht in biblischer Zeit für den Träger des Namens selbst. Wer im Namen von jemandem handelt, handelt nicht nur in seinem Auftrag oder mit seiner Vollmacht. Durch ihn handelt vielmehr der Auftraggeber selbst.

10 Denn vor dem Namen von Jesus soll sich jedes Knie beugen – im Himmel, auf der Erde und unter der Erde.

Der Name steht in biblischer Zeit für den Träger des Namens selbst. Wer im Namen von jemandem handelt, handelt nicht nur in seinem Auftrag oder mit seiner Vollmacht. Durch ihn handelt vielmehr der Auftraggeber selbst.

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt.

11 Und jede Zunge soll bekennen: »Jesus Christus ist der Herr!« Das geschieht, um die Herrlichkeit Gottes, des Vaters, noch größer zu machen.

Bezeichnet das, was einer Person Ansehen und Macht verleiht. Die Bibel stellt sich Gottes Herrlichkeit auch als strahlenden Lichtglanz vor.

Gott möchte, dass seine Gemeinde ein attraktiver Ort ist, an den Menschen gerne kommen. Dort finden sie eine Atmosphäre, die von Herzlichkeit und gegenseitiger Annahme geprägt ist… soweit die Theorie. In Philipper 2 will uns Paulus ermutigen, das in die Praxis umzusetzen.


Vorschau:

1. Vorbemerkungen

Der Abschnitt greift ein spannendes Thema auf, für das viele Jugendliche erst sensibilisiert werden müssen: Gemeinschaft ist dann besonders schön, wenn nicht jeder seine eigenen Wünsche im Blick hat, sondern versucht, die anderen glücklich zu machen. …

2. Zielgedanke

Jesus zeigt uns, welche Haltungen in unserem Leben zu ihm passen. Verbindende Herzlichkeit und der erklärte Wille, die Gemeinde und den Teenager nicht nur als Selbstbedienungsladen für sich selbst zu sehen – das passt zu Jesus. Und das ist äußerst attraktiv für Menschen um uns herum.

3. Einführung

…Und wie das in Perfektion aussieht, macht Paulus mit einem Lied deutlich, das er ab V.5 zitiert. Es ist das sogenannte Christus-Lied, das eindrücklich zusammenfasst, wie Jesus lebt und liebt und wie er es durchbuchstabiert, nicht seinen eigenen Vorteil im Blick zu behalten, sondern sein Leben für andere einzusetzen.

4. Methodik für die Gruppe

4.1 Einstieg

Spiel: Ballonraupe

4.2 Hauptteil

Auseinandersetzung mit Eigenschaften von uns und denen, die im Bibeltext beschrieben werden.

4.3 Abschluss

Jeder Teilnehmer bekommt eine Karte in Visitenkartengröße, …

...
  • Autor: Klaus Göttler
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen