Einblick in die unsichtbare ZukunftEinblick in die unsichtbare Zukunft

Einheit: Einblick in die unsichtbare Zukunft

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 40-80 Min. (Vorbereitung: 20-40 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Offenbarung 4,1-11
Offenbarung 4,1-4,11

4

Vor dem Thron Gottes

1Danach sah ich, und siehe, eine Tür war aufgetan im Himmel, und die erste Stimme, die ich mit mir hatte reden hören wie eine Posaune, die sprach: Steig herauf, ich will dir zeigen, was nach diesem geschehen soll.

2Alsbald wurde ich vom Geist ergriffen. Und siehe, ein Thron stand im Himmel und auf dem Thron saß einer. 3Und der da saß, war anzusehen wie der Stein Jaspis und der Sarder; und ein Regenbogen war um den Thron, anzusehen wie ein Smaragd. 4Und um den Thron waren vierundzwanzig Throne und auf den Thronen saßen vierundzwanzig Älteste, mit weißen Kleidern angetan, und hatten auf ihren Häuptern goldene Kronen.

5Und von dem Thron gingen aus Blitze, Stimmen und Donner; und sieben Fackeln mit Feuer brannten vor dem Thron, das sind die sieben Geister Gottes. 6Und vor dem Thron war es wie ein gläsernes Meer, gleich dem Kristall, und in der Mitte am Thron und um den Thron vier Wesen, voller Augen vorn und hinten. 7Und das erste Wesen war gleich einem Löwen, und das zweite Wesen war gleich einem Stier, und das dritte Wesen hatte ein Antlitz wie ein Mensch, und das vierte Wesen war gleich einem fliegenden Adler. 8Und ein jedes der vier Wesen hatte sechs Flügel, und sie waren rundum und innen voller Augen, und sie hatten keine Ruhe Tag und Nacht und sprachen: Heilig, heilig, heilig ist Gott der Herr, der Allmächtige, der da war und der da ist und der da kommt.

9Und wenn die Wesen Preis und Ehre und Dank geben dem, der auf dem Thron sitzt, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, 10fallen die vierundzwanzig Ältesten nieder vor dem, der auf dem Thron sitzt, und beten den an, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, und legen ihre Kronen nieder vor dem Thron und sprechen: 11Herr, unser Gott, du bist würdig, zu nehmen Preis und Ehre und Kraft; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinen Willen waren sie und wurden sie geschaffen.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

In dieser Bibelarbeit zu Offb. 4,1-11 gehen Wiebke Hanken und Anna Nickel auf die Vision vom Thronsaal Gottes ein. Sie erklären die verschiedenen Bilder und beziehen die Aussagen des Textes auf den heutigen Alltag, indem sie z.B. fragen, an welchen Stellen in unserem Leben wir Gott noch nicht die Herrschaft überlassen.


Vorschau:

1.Erklärungen zum Text

In Vers 1 wird der Leser direkt in die Situation hineingenommen: Die geöffnete Tür hat die Bedeutung, dass auch die Gemeinde Jesus sehen darf. Allgemein wird ein Blick in die Zukunft gewährt, was für die Texte in der Offenbarung auch typisch ist. Johannes schreibt diese Visionen, die mehr oder weniger sichtbaren Ereignisse, auf. Es wirkt, als sei er „im Geiste“, während er die Worte formuliert.

2. Bedeutung für heute

Johannes beschreibt uns ein Bild voller Ehrfurcht und Deutlichkeit: Gott ist Herrscher. Diese Vision von Gott, dem Allgegenwärtigen und Allwissenden, ist für uns eine Erinnerung. Uns wird wieder bewusst, dass auf dem lichterfüllten Thron nur einer sitzen kann. Das ist Gott und er hat alle Fäden in der Hand.

3. Methodik für die Gruppe

Ein Plakat wird in die Mitte des Stuhlkreises gelegt. Darauf darf jeder in Form einer Mindmap unterschiedliche Herrscher (z. B. Politiker: Angela Merkel, Donald Trump) aufschreiben. Danach beginnt eine offene Fragerunde:
– Was für Eigenschaften haben diese Menschen, die ein Regierungsamt ausüben?
(…)

...
  • Autor / Autorin: Wiebke Hanken
  • Autor / Autorin: Anna Nickel
  • © Deutscher EC-Verband