Eine Reise durch das JahrEine Reise durch das Jahr

Downloads zu diesem Element:

  • Action_EineReisedurch_Spielplan.jpg
  • Action_EineReisedurch_Spielfeld.jpg

Einheit: Eine Reise durch das Jahr

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-50 Min. (Vorbereitung: 50-60 Min.)
Materialart: Spiel(e)
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre), Pfadfinder
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Heft: JUMAT
Benötigte Materialien: Spielplan, weißes Papier, Stift(e), Süßigkeit(en), Tischtennisschläger, Becher, Seifenblasen, Kirsche(n), Säge, Sägebock, Äste (mittlere Stärke), Fernglas, Figuren aus Überraschungseiern, Kerze(n), Streichhölzer

„Eine Reise durch das Jahr“ ist ein Spiel für Gruppen,. Auf einem Spielfeld müssen Felder erreicht werden, die den Monaten entsprechen. Jedem Monatsfeld ist eine Aufgabe zugeordnet.


Vorschau:

Vorbereitung

Es muss ein Spielplan gebaut oder gemalt werden, der aus 7 x 7 quadratischen Feldern besteht. Je größer der Plan, desto besser wirkt das Spiel. Entweder man fertigt das Spielfeld aus einem Stück (z. B. einer Abdeckplane aus dem Baumarkt), oder man klebt die einzelnen Felder auf den Boden. Die Felder des Spielplans sollen so groß sein, dass eine Person darauf stehen kann, also mindestens 30 x 30 cm. Auf dem Spielfeld befinden sich 5 Startfelder und 12 Motivfelder. (Siehe Vorlage. Die Motivfelder sind in der Vorlage schraffiert, dort müssen die 12 Motive aufgemalt werden. Wenn das nicht möglich ist, kann man auch nur die Namen der Monate auf diese Felder schreiben.)

Januar – Kalenderblatt mit der Nummer 1

Spiel: Wer ist der Erste?
Der Spielleiter nennt verschiedene Gegenstände, die von den Mitspielern geholt werden müssen. Der Erste, der den Gegenstand bringt, erhält einen Punkt. Gewonnen hat die Gruppe, deren Mitspieler nach mehreren Runden die meisten Punkte erhalten haben.
Folgende Gegenstände können zum Beispiel geholt werden: Liederbuch, sauberes Taschentuch, Brille, zwei linke Schuhe, drei zusammengebundene Socken, eine 1-Euro-Münze, ein Blatt, ein Stein …

...
  • Autor: Thomas Kretzschmar
  • © Deutscher EC-Verband