Einzigart-ICH – Gottes wunderbare SchöpfungEinzigart-ICH – Gottes wunderbare Schöpfung

Einheit: Einzigart-ICH – Gottes wunderbare Schöpfung

Verband: CVJM-Westbund
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 30 Min.)
Materialarten: Bibelarbeit, Stundenentwurf
Zielgruppen: Jugendliche, Jugendliche (15-19 Jahre), Konfis, Teens (12-16 Jahre), Mädchen
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: KON
Benötigtes Material: Bilder (von Schneeflocken (Don Komarechka))
Bibelstelle: Psalm 104,1-24
Psalm 104,1-104,24

104

Lob des Schöpfers

1Lobe den Herrn, meine Seele!

Herr, mein Gott, du bist sehr groß;

in Hoheit und Pracht bist du gekleidet.

2Licht ist dein Kleid, das du anhast.

Du breitest den Himmel aus wie ein Zelt;

3du baust deine Gemächer über den Wassern.

Du fährst auf den Wolken wie auf einem Wagen

und kommst daher auf den Fittichen des Windes,

4der du machst Winde zu deinen Boten

und Feuerflammen zu deinen Dienern;

5der du das Erdreich gegründet hast auf festen Boden,

dass es nicht wankt immer und ewiglich.

6Die Flut der Tiefe deckte es wie ein Kleid,

und die Wasser standen über den Bergen,

7aber vor deinem Schelten flohen sie,

vor deinem Donner fuhren sie dahin.

8Sie stiegen hoch empor auf die Berge

und sanken herunter in die Täler zum Ort, den du ihnen gegründet hast.

9Du hast eine Grenze gesetzt, darüber kommen sie nicht

und dürfen nicht wieder das Erdreich bedecken.

10Du lässest Brunnen quellen in den Tälern,

dass sie zwischen den Bergen dahinfließen,

11dass alle Tiere des Feldes trinken

und die Wildesel ihren Durst löschen.

12Darüber sitzen die Vögel des Himmels

und singen in den Zweigen.

13Du tränkst die Berge von oben her,

du machst das Land voll Früchte, die du schaffest.

14Du lässest Gras wachsen für das Vieh

und Saat zu Nutz den Menschen,

dass du Brot aus der Erde hervorbringst,

15dass der Wein erfreue des Menschen Herz

und sein Antlitz glänze vom Öl

und das Brot des Menschen Herz stärke.

16Die Bäume des Herrn stehen voll Saft,

die Zedern des Libanon, die er gepflanzt hat.

17Dort nisten die Vögel,

und die Störche wohnen in den Wipfeln.

18Die hohen Berge geben dem Steinbock Zuflucht

und die Felsklüfte dem Klippdachs.

19Du hast den Mond gemacht, das Jahr danach zu teilen;

die Sonne weiß ihren Niedergang.

20Du machst Finsternis, dass es Nacht wird;

da regen sich alle Tiere des Waldes,

21die jungen Löwen, die da brüllen nach Raub

und ihre Speise fordern von Gott.

22Wenn aber die Sonne aufgeht, heben sie sich davon

und legen sich in ihre Höhlen.

23Dann geht der Mensch hinaus an seine Arbeit

und an sein Werk bis an den Abend.

24Herr, wie sind deine Werke so groß und viel!

Du hast sie alle weise geordnet, und die Erde ist voll deiner Güter.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

In dieser Bibelarbeit über Psalm 104 entdeckt Sandra Thies, wie einzigartig und wunderbar Gottes Schöpfung ist.


Vorschau:

W

ir Menschen sind doch manchmal sehr seltsam. Auf der einen Seite geben wir uns große Mühe, über Kleidungsstil, Werte und ähnliches in einer bestimmten Gruppe Heimat und Freunde zu finden. Andererseits möchte wir als Individuen wahrgenommen und geschätzt werden, möchten nicht in der Masse untergehen, sondern gerne als etwas Besonderes und Einzigartiges gelten – aber bitte nicht auf die Art, die einen dann wieder aus der Gruppe ausschließt …

Ein ewiger Kreislauf – und es gibt manchmal seltsame Versuche, aus dem auszusteigen. Dabei sind wir doch alle ganz einzigartig und wunderbar von Gott geschaffen – vielleicht sollten wir uns das einfach mal wieder vor Augen führen.

...
  • Autor / Autorin: Sandra Thies
  • © CVJM-Westbund

Einheit kaufen