Erlebnispädagogischer Abend „Floßbau“ / Tragfähigkeit der Gruppe stärkenErlebnispädagogischer Abend „Floßbau“ / Tragfähigkeit der Gruppe stärken

Downloads zu diesem Element:

  • 36-POOL-BSchneider_Floßbau_Bilder.pdf

Einheit: Erlebnispädagogischer Abend „Floßbau“ / Tragfähigkeit der Gruppe stärken

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 180 Min. (Vorbereitung: 300 Min.)
Materialart: Erlebnispädagogische Übung
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiete: Events + Projekte, Freizeiten, Gruppenstunde, Offenes Angebot
Redaktion: TEC:
Benötigte Materialien: 4 Panzertape (pro Gruppe), 6 Dachlatten (pro Gruppe), 2 Spanngurte (pro Gruppe), 1 große Pappe (pro Gruppe), Altpapiertonne, Traktorreifen, Speiskübel, Kamera, Schwimmwesten

In diesem Stundenentwurf wird ein erlebnispädagogischer Abend für 10 bis 50 Teens/Jugendliche erklärt. Das Ziel ist es dabei, dass die Gruppe selbstständig Lösungen findet, die Kommunikation und der Zusammenhalt gefördert wird. Der Erfolg des Abends wird am Ende nicht an der Schwimmfähigkeit der Floße gemessen werden, sondern am Miteinander der Teens/Jugendlichen während des Abends.


Vorschau:

1. Vorbemerkungen

Wer diesen Abend durchführt, sollte dabei nicht das Ziel „schwimmfähiges Floß“ im Blick haben, sondern eher das Miteinander der Teens. Die Gruppe nimmt gemeinsam ein Ziel in den Blick. Das setzt viel kreative und gruppendynamische Energie frei. Doch der nachhaltige Wert des Abends für die Gruppe liegt eher im Miteinander, und nicht so sehr in der Tatsache, ein schwimmendes Floß gebaut zu haben. Denn einige Gruppen werden dieses Ziel nicht erreichen – doch Spaß werden alle haben. Und auch ein gemeinsames Scheitern kann gut reflektiert wichtige Erkenntnis fördern. Der Weg ist hier das Ziel.

2. Zielgedanke

Die Teens lernen, gemeinsam einen Lösungsweg für ein Problem zu entwickeln, das sie als einzelne Person nicht meistern könnten.

...
  • Autor / Autorin: Benjamin Schneider
  • © Deutscher EC-Verband