Farbenflut im Mitarbeiterinnen-TeamFarbenflut im Mitarbeiterinnen-Team

Downloads zu diesem Element:

  • Artikel-Vielfalt_Teamrollen.pdf

Einheit: Farbenflut im Mitarbeiterinnen-Team

Verband: CVJM-Westbund
Zeitbedarf: 30-45 Min. (Vorbereitung: 5 Min.)
Materialart: Hintergrund/ Grundsatz
Zielgruppen: Mitarbeit, Mitarbeitende, Mädchen
Einsatzgebiet: Schulung
Redaktion: KON
Bibelstelle: Römer 12,7

Miriyam Tölgyesi beschreibt in ihrem Themenartikel, wie man zu einem guten Mitarbeiter-Team wird, sich kennen- und schätzen lernt und auch mit Herausforderungen und Konflikten umgeht; dazu eine Idee für einen kulinarischen Mitarbeiterabend.


Vorschau:

Ein gutes Team lebt von einem starken »Wir-Gefühl«. Es gibt wohl kein Team, das auf gute Stimmung und gute gemeinsame Ergebnisse verzichten kann und will. Das Team ist wichtig, gemeinsam kleine und größere Erfolge zu feiern, auch. Dabei ist es entscheidend, die gemeinsame Aufgabe im Blick zu haben. Dazu müssen sich einzelne im Team auch mal unterordnen und nachgeben. Gleichzeitig möchte aber jeder Mensch gesehen werden und vorkommen, statt in der Masse unterzugehen. Jeder möchte und soll auch mit seinen Gaben, Sichtweisen, Talenten und Eigenschaften in der Gruppe vorkommen. Wie geht das?

Ein guter Austausch ist wichtig
Als Team gut zu funktionieren bedeutet, dass die einzelnen Mitglieder sowohl mit dem Ergebnis als auch mit der Stimmung in der Gruppe und ihrem »Platz« im Team zufrieden sind. Ist einer der Faktoren auf Dauer nicht zufriedenstellend, wird es in der Gruppe nie ganz rund laufen. Mitarbeiterinnen werden das Team verlassen, sich nicht gehört oder nicht gebraucht fühlen.

Was hier hilft, ist, dies regelmäßig, gemeinsam, offen und liebevoll zu reflektieren – nicht erst, wenn es Probleme gibt. Es ist hilfreich, wenn das Team ganz selbstverständlich zwei Mal im Jahr gemeinsam innehält und diese und weitere Faktoren überprüft.

...
  • Autor / Autorin: Miriam Tölgyesi
  • © CVJM-Westbund

Einheit kaufen