Festhalten, weil ER hält!Festhalten, weil ER hält!

Einheit: Festhalten, weil ER hält!

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-75 Min. (Vorbereitung: 10-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiete: Freizeiten, Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Benötigtes Material: Bilder von Glaubensvorbildern
Bibelstelle: Hebräer 3,1-6

Bernd Pfalzer fasst kurz die wichtigsten Informationen zum Hebräerbrief zusammen. Anschließend erklärt er die Aufgaben eines Hohenpriesters. Im Zentrum steht die Erklärung des Verhältnisses und der Bedeutung Jesu und Moses`. Die Kernfrage lautet: Glaubensvorbilder sind gut und wichtig, aber am wichtigsten ist das Schauen auf Jesus.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Sowohl der Autor als auch die Empfänger des Hebräerbriefes sind unbekannt. Die Überschrift „An die Hebräer“ deutet darauf hin, dass die Adressaten Judenchristen waren.

Der Verfasser hat eine Gemeinde vor Augen, die im Glauben müde zu werden beginnt und in der Gefahr steht, Jesus und seiner rettenden Botschaft den Rücken zu kehren.

(…)

2. Bedeutung für den heutigen Hörer

2.1 Schauen auf Jesus

Offensichtlich standen die Leser in der Gefahr, die Treue zu Jesus aufzukündigen. Deshalb werden sie ermahnt. Weil Jesu Treue überragend und unerschütterlich ist, sollen auch sie an der Treue ihm gegenüber festhalten. Die Treue Jesu zur Gemeinde – zu seinem Haus – soll die Gemeinde bewegen, ihn ihrerseits nicht loszulassen.

(…)

3. Methodik für die Gruppe

3.1 Einstieg zum Thema Glaubensvorbilder

Mehrere Bilder von „Glaubenshelden“ (Augustin, Martin Luther, Mutter Theresa, Billy Graham …) sowie Begriffe wie Jugendkreisleiter, Großeltern, Eltern… ausdrucken und auslegen. Zusätzlich können Blankoblätter als Platzhalter für individuelle Glaubensvorbilder mitgebracht werden. Jede Person nimmt sich ein „Bild“, das (am ehesten) für ihr Glaubensvorbild steht.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Bernd Pfalzer
  • © Deutscher EC-Verband