Fremdbestimmung, YEAH!!!Fremdbestimmung, YEAH!!!

Einheit: Fremdbestimmung, YEAH!!!

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 10-15 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Matthäus 4,18-4,22
Matthäus 4,18-4,22

Die Berufung der ersten Jünger

(Mk 1,16-20; Lk 5,1-11; Joh 1,35-51)

18Als nun Jesus am Galiläischen Meer entlangging, sah er zwei Brüder, Simon, der Petrus genannt wird, und Andreas, seinen Bruder; die warfen ihre Netze ins Meer; denn sie waren Fischer. 19Und er sprach zu ihnen: Kommt, folgt mir nach! Ich will euch zu Menschenfischern machen. 20Sogleich verließen sie ihre Netze und folgten ihm nach.

21Und als er von dort weiterging, sah er zwei andere Brüder, Jakobus, den Sohn des Zebedäus, und Johannes, seinen Bruder, im Boot mit ihrem Vater Zebedäus, wie sie ihre Netze flickten. Und er rief sie. 22Sogleich verließen sie das Boot und ihren Vater und folgten ihm nach.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Müssen wir unseren freien Willen aufgeben, wenn wir Christen sind? Bleiben wir dann immer noch selbstbestimmt? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich diese Bibelarbeit.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text

Jüngersein

Biblisch betrachtet wird niemand aufgrund seiner eigenen Motivation Jünger. Es gibt keine Jüngerschaft ohne die Berufung durch Jesus. In unserem Text rief Jesus die Jünger mit: „Folgt mir!“. Und sie taten es.

Menschenfischer

Das ist keine üppige Bezeichnung von Jüngern. Es ist ein Auftrag. Jesus sagt in unserem Abschnitt erstaunlich wenig, was er aber sagt, ist: „Folgt mir“ und „ihr werdet Menschenfischer“. Das ist die Berufung mit gleichzeitigem Auftrag.

(…)

2. Bedeutung für heute

Nachfolge macht Angst

Jesus sagt nicht: Wenn du mir nachfolgst, dann geht es dir besser, dann hast du ein schönes Leben, dann werden all deine Probleme aufgehoben. Er ködert uns nicht mit tollen Dingen. Und das macht Angst. Denn das würde bedeuten, dass ich nicht selbst am Steuer meines Lebensautos sitze. Bin ich nur Beifahrer?

(…)

3. Methodik für die Gruppe

Einstieg zum Thema „Nachfolge“

Viele Fragen zur Nachfolge werden in diesem Poetry genannt: https://www.youtube.com/watch?v=Sw7JeNUP_A8[PS1]

Nach dem Video werden folgende Fragen ausgelegt. Die Teilnehmenden markieren, welchen Aussagen/Fragen sie zustimmen. In welchen Punkten finden sie sich wieder?

  1. Gott will mir nur Gutes, aber dennoch frage ich wenig nach seinem Weg für mein Leben.
  2. Wenn Jesus mein Leben vollkommen bestimmt, habe ich nichts mehr mit zu entscheiden?

(…)

...
  • Autor / Autorin: Sem Dietterle
  • © Deutscher EC-Verband