Freunde statt Feinde: Psalm 34,15Freunde statt Feinde: Psalm 34,15

Einheit: Freunde statt Feinde: Psalm 34,15

Verband: EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Zeitbedarf: 45-90 Min. (Vorbereitung: 15-25 Min.)
Materialart: Stundenentwurf
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: Jungscharleiter
Bibelstelle: Psalm 34,15
Psalm 34,15

15Lass ab vom Bösen und tue Gutes;

suche Frieden und jage ihm nach!

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Streit zwischen Menschen bringt für einen selbst und seine Umgebung Hass und Unzufriedenheit. In Frieden mit mir selbst und meiner Umgebung zu sein sorgt bei allen für Zufriedenheit. Dieser Gruppenstundenentwurf thematisiert dies.


Vorschau:

Zielgedanke

Streit zwischen Menschen bringt für einen selbst und seine Umgebung Hass und Unzufriedenheit. In Frieden mit mir selbst und meiner Umgebung zu sein sorgt bei allen für Zufriedenheit.

Vorüberlegung für Mitarbeitende

Einzelne Verse in der Bibel für sich zu interpretieren ist nicht üblich. Daher berücksichtigt diese Geschichte viele Aspekte des 34. Psalms nicht. Auch ist festzuhalten, dass der Begriff „Frieden“ auf unterschiedliche Weise zu interpretieren ist. Aus heutiger Sicht verstehen wir unter Frieden meist, dass es keinen Krieg zwischen Völkern oder Menschen gibt. Das hebräische Wort für Frieden ist „Schalom“ und bedeutet, dass man als Person mit sich und mit Gott im Frieden ist und im weiteren Sinne auch mit seiner Umwelt. So ist Schalom auch ein gängiges Grußwort mit dem man anderen diesen Frieden wünscht.

Der Begriff Frieden, als Kernaussage des Verses ist aber ein Dauerthema der Menschheitsgeschichte und verbindet hier beide Bedeutungen miteinander: die kleinen und großen Streitereien im zwischenmenschlichen Bereich, als auch die Kriege im großen Weltgeschehen zwischen ganzen Völkern. Streit, egal auf welcher Ebene sorgt für böses Blut bei mir selbst und den Menschen um mich herum. Frieden mit mir und meiner Umwelt wiederum, schafft Zufriedenheit und tut gut. Jeder von uns kennt solche Situationen und kann sich damit identifizieren.

...
  • Autor / Autorin: Markus Röcker
  • © EJW - evangelisches Jugendwerk in Württemberg