Gefangen und doch freiGefangen und doch frei

Einheit: Gefangen und doch frei

Verband: buch+musik , ejw-service gmbh
Zeitbedarf: 30-60 Min. (Vorbereitung: 15-30 Min.)
Materialarten: Andacht, Bibelarbeit, Stundenentwurf
Zielgruppe: Kinder (7-11 Jahre)
Einsatzgebiete: Corona Spezial, Gruppenstunde
Themenstellungen: Bibelanspiele, Vertiefungen
Redaktion: Jungscharleiter
Benötigte Materialien: 1 Plakat, 1 Edding, Blatt Papier, bunte Stifte (Wachsstifte, Buntstifte, Pastellkreide,...), Buntes Papier, Geschenkpapier, alte Zeitschriften, alte Kalender (und ähnliches), Alleskleber, Schere(n)

Gruppenstunde zur Geschichte von Silas und Paulus im Gefängnis (im Interviewstil erzählt). Mit zwei Mitarbeitenden kann diese Geschichte in Form einer Zoom-Jungschar vermittelt werden. Drumrum wird über die eigene Sicht in schwierigen Zeiten und den Blick auf Gott nachgedacht. Der Inhalt ist für mutmachend für Kinder, sie sind nicht alleine.


Vorschau:

Gefangen und doch frei! Kinder fühlen sich oft einsam und verlassen in diesen schwierigen Zeiten. Sie sind den Gegebenheiten noch viel hilfloser ausgeliefert als wir Erwachsenen. Durch ihre geringere Lebenserfahrung fällt es ihnen noch viel schwerer, eine Perspektive zu entwickeln, wann, wie und was sich wieder ändern könnte. Das Lernen am und mit den Gleichaltrigen, das soziale Lernen steht bei Kindern in diesem Alter ganz weit oben in ihrer Entwicklung. Und genau das wird eingeschränkt. Sie spüren, etwas Wesentliches fehlt. Aber meist sind sie diesem Gefühl hilflos ausgesetzt und tun sich schwer, konstruktive Lösungen zu finden. Jetzt hilft ein Perspektivwechsel: weg von mir und meiner Hilflosigkeit und Not, hin zu dem, der da ist und helfen kann, der größer ist als die Not. Dieser Perspektivwechsel kann Hoffnung, Kräfte und Kreativität frei setzen; und innere Freiheit geben. Falls ihr euch noch nicht mit euren Kindern treffen dürft, eignet sich die Einheit auch für eine Zoom-Jungschar o.ä.

Biblische Erzählung
Für die Erzählung braucht ihr zwei Mitarbeitende: Lukas, den Arzt, Mitarbeiter von Paulus und Verfasser der Apostelgeschichte und Antonius, einen Mitgefangenen von Paulus und Silas
Lukas: Heute treffe ich mich mit Antonius, einem Mitgefangenen von Paulus und Silas im Gefängnis in Philippi. Guten Tag Antonius.
Antonius (begeistert): Guten Tag Lukas, Vielen Dank, dass ich von diesem einzigartigen Erlebnis berichten darf. Seit dieser verrückten Nacht bewundere ich Paulus und Silas und interessiere mich sehr für ihren Gott. Wenn sie zu so etwas fähig sind, muss es ein besonders großer und wohl auch besonders vertrauenswürdiger Gott sein.
Lukas: Stopp, stopp, Antonius. Ihre Begeisterung ist ja beeindruckend. Aber so verstehe ich nur die Hälfte. Sie saßen selbst im Gefängnis, als auch Silas und Paulus gefangen genommen wurden?

...
  • Autor / Autorin: Caroline Roth
  • © buch+musik , ejw-service gmbh

Einheit kaufen