Gemeinsam … / … für die, die unsere Hilfe brauchenGemeinsam … / … für die, die unsere Hilfe brauchen

Einheit: Gemeinsam … / … für die, die unsere Hilfe brauchen

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 45 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: TEC:
Benötigte Materialien: Bilder, Zettel (für Teilnehmende), Stift(e) (für Teilnehmende),
Bibelstelle: Nehemia 2,11-20

Probleme, die einer allein nicht bewältigen kann, gab es schon im Alten Testament. Mit Gott an der Seite, besonnenen Vorüberlegungen und gemeinsam im Team sind Veränderungen (in der Welt) möglich.


Vorschau:

1. Vorbemerkungen

Es bietet sich an, diese Bibelarbeit im Rahmen einer Themenreihe zum Ehrenamt durchzuführen. Denn in diesem Artikel geht es mehr um das „Wie“ und dem „Was“, was eine Ergänzung zur Frage „Warum überhaupt ehrenamtlich engagieren?“ sein kann.

2. Zielgedanke

Gottvertrauen und der gezielte eigene Einsatz führen zur Veränderungen in der Welt.

3. Einführung inkl. Exegese

Die Assyrer haben 734 v. Chr. große Teile des Nordreichs Israels erobert, um 721 v. Chr. noch weitere Teile. Dabei wurden viele Städte zerstört, Gegenden neu besiedelt und Bewohner verschleppt. 587 v. Chr. war dann der endgültige Niedergang durch die Babylonier. Auch die Babylonier, die danach kamen, führten die assyrische Strategie fort, sodass das Exil anhielt und eine fremde Herrschaft noch mehr neue Kultur brachte. Selbst bei den Persern ab 539 v. Chr. blieben Jerusalem, der Tempel und die Stadtmauer zerstört. All diese Dinge führten u. a. dazu, dass das Volk Israel seine Identität und auch den Glauben an Gott oft infrage stellte. In all der Zeit wurde der Neuaufbau immer wieder versucht, doch er gelang nicht oder wurde sogar gewaltsam verhindert.

...
  • Autor / Autorin: Angela Crucitti
  • © Deutscher EC-Verband