Gemeinsam Ostern feiern in Minecraft / CreativerseGemeinsam Ostern feiern in Minecraft / Creativerse

Einheit: Gemeinsam Ostern feiern in Minecraft / Creativerse

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 120-840 Min. (Vorbereitung: 10-60 Min.)
Materialart: Stundenentwurf
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiete: (Jugend-)Gottesdienst, Corona Spezial, virtuell / digital
Redaktion: TEC:
Benötigte Materialien: Laptop (oder PC), Minecraft (oder Creativerse), Discord (oder Ähnliches)

Vielleicht ist es dieses Jahr wieder möglich, gemeinsam im Teen- oder Jugendkreis Ostern zu feiern. So richtig mit gemeinsamem Singen, Andacht, mit oder ohne Abendmahl und am besten einer Ostereiersuche. Vielleicht ist es aber wieder, genau wie im letzten Jahr, nicht möglich. Daher stellen wir euch hier eine Alternative vor: Einen gemeinsamen Ostergottesdienst, eine gemeinsame Osterandacht und das sogar in einer eigenen Kirche.

Bestimmt habt ihr schon mal von Minecraft gehört. Es ist ein Videospiel, in dem der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Hier kann alles gebaut werden. Von einfachen Hütten, über große Gebäude und Städte, hin zu ganzen Landschaften kann hier alles entstehen, was die Vorstellungskraft hergibt. Viele Jugendliche kennen und lieben Minecraft und verbringen Stunden um Stunden damit, ihre eigene Welt zu erschaffen. Das Spielprinzip ist dabei einfach. Als virtuelles Männchen zieht man umher, baut Rohstoffe ab und kann diese zu fortschrittlichen Materialien zusammenfügen, so entstehen Baustoffe, mit denen Gebäude und Co. gebaut werden können. Neben dem Einzelspieler-Modus gibt es die Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden, verbunden übers Internet, sich kreativ auszutoben und zum Beispiel eine Kirche zu errichten.

Wie das zum Beispiel in deinem Teenkreis funktionieren kann, erklären wir dir hier:

Grundvoraussetzung:

Damit ihr während des Spiels miteinander kommunizieren könnt, benötigt ihr eine Plattform, dies kann Discord, Teamspeak, Zoom oder jedes andere Sprachchat-Tool sein.

Jetzt benötigt jede*r Minecraft und einen entsprechend leistungsfähigen PC zum Spielen. Außerdem einen Server, auf dem ihr euch gemeinsam verbindet zum Bauen.

Leider kostet Minecraft aktuell um die 30€ und ihr müsst ggf. einen Sever mieten für das gemeinsame Spielen.

„Creativerse“ bietet hier eine kostenlose Alternative. Creativerse kann über die Spieleplattform „Steam“ (kostenlose Registrierung) bezogen werden und steht in Aussehen und Funktionsweise Minecraft in nichts nach. In der kostenlosen Version könnt ihr ohne Weiteres eine eigene (ggf. passwortgeschützte) Spielwelt eröffnen und mit dem gemeinsamen Bauen beginnen. Fast alle Funktionen stehen euch in der kostenlosen Version zur Verfügung. Manches ist leider gesperrt, unter anderem der „Creator Modus (dazu später mehr)“. Daher der Tipp. Es reicht, wenn ein Spielender (z. B. der/die Leiter*in) die gekaufte Version (aktuell 19,99€ bei Steam) besitzt. So kann der Creator Modus für alle freigegeben werden.

Creativerse bietet gegenüber Minecraft noch einen weiteren Vorteil. Es gibt sogenannte „Blueprints“. Blueprints sind von anderen Spielern erstellte Bauzeichnungen. Diese können im Spiel platziert werden und müssen anschließend nur mit den passenden Materialien gefüllt werden.

Im Internet, unter anderem bei YouTube, findet ihr sehr gute Tutorials fĂĽr den Einstieg in Creativerse (z. B.: dieses: https://www.youtube.com/watch?v=caoOHdQV9CY&ab_channel=DuebelMcMasters).

Ablauf:

Der Bau (2h – 7x2h und mehr)

Wenn die Grundvoraussetzungen für alle gegeben sind, könnt ihr mit dem gemeinsamen Bauen beginnen. Dazu verabredet ihr euch (digital) und besprecht euer Bauvorhaben. Zunächst solltet ihr klären, ob ihr euch das Design eurer Kirche komplett selbst ausdenken wollt, oder ob ihr auf einen Blueprint zurückgreifen möchtet. Für das gemeinsame Bauen würden wir das Verwenden von Blueprints tatsächlich empfehlen.

Bei der Baubesprechung sollet ihr anschlieĂźend alle Aufgaben verteilen, wer was erledigt. Wer besorgt Steine, wer Holz, wer verarbeitet die Rohstoffe weiter, wer baut an welcher Stelle usw.

Stück für Stück baut ihr so eure eigene Kirche auf. Nebenbei könnt ihr über Gott und die Welt quatschen, die Welt erkunden und gemeinsam Abenteuer erleben.

Wichtig ist: Plant genĂĽgend Zeit ein, wenn ihr alles Step by Step machen wollt. Rohstoffe beschaffen, weiterverarbeiten und platzieren dauert recht lange. FĂĽr dieses Vorhaben solltet ihr dann mehrere Spielsitzungen planen.

Solltet ihr nicht viel Zeit haben und wollt das Projekt in einer einzigen Sitzung machen, könnt ihr den Creator Modus nutzen. Wenn ihr den Creator Modus aktiviert, habt ihr sämtliche Materialien in unbegrenzter Anzahl zur Verfügung. So könnt ihr innerhalb kürzester Zeit selbst die größten Kathedralen aufbauen.

Ostergottesdienst:

Wenn eure Kirche fertiggestellt ist, ist nun Zeit zum Feiern. Dazu gehört ein Gottesdienst. Trefft euch in eurer Kirche, platziert Stühle, dass alle Mitspielenden sitzen können und feiert gemeinsam virtuell einen Gottesdienst.

Wenn ihr u. a. Discord nutzt, können Teenkreis-Teilnehmende, die kein Creativerse haben, über die Bildschirm-Teilen-Funktion daran teilnehmen. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, so Musik(videos) einzuspielen. Was ihr inhaltlich im Gottesdienst macht, ist dabei völlig euch überlassen. Ein Impuls oder schön gestaltete Gebetsstationen können in eurer digitalen Kirche Platz finden.

Ein Ablauf könnte wie folgt aussehen:

Feiert gemeinsam Abendmahl, das mĂĽsst ihr vorab ankĂĽndigen, damit jeder Brot und Wein bzw. Traubensaft zu Hause hat

  • Segensrunde
  • Einer beginnt: „Gott segne dich, Lars“. Lars: „Gott segne dich, Lisa“ usw. So geht der Segen einmal durch die Gruppe.
  • Ostereiersuche

Zu jeder Osterfeier gehört eine Ostereiersuche. Diese lässt sich wunderbar in Creativerse umsetzen. Platziert bzw. versteckt dazu einfach ein paar Sondergegenstände in und um eure Kirche. Jede*r Mitspieler*in bekommt eine Truhe für das Ablegen der gesammelten Gegenstände. Auf ein Startsignal hin machen sich dann alle auf die Suche. Nach einer gewissen Zeit kommen alle wieder zusammen und es wird geschaut, welcher Spieler am meisten gesammelt hat. Eventuell kann es noch eine Preisverleihung geben und der/die Sieger*in bekommt einen Preis nach Hause geschickt.

Zusätzliche Inhalte:

Neben der Kirche können noch andere Elemente der Ostergeschichte gebaut werden. Beispielsweise kann das „leere Grab“ gebaut werden, das während der Osterandacht mit allen besucht wird.

Es können auch Stationen wie bei einem Kreuzweg gebaut werden, und anstelle eines reinen Gottesdienstes gibt es einen Kreuzweg, den man gemeinsam abläuft.

Oder man versucht, das historische Jerusalem nachzubauen, mit den Stationen der Ostergeschichte (Tempel, Hoher Rat, Golgatha, Grab etc.)

Zusätzlich kann rund um die Kirche ein Dorf oder eine Stadt entstehen, wenn jeder Teilnehmende ein Haus baut.

  • Autor / Autorin: Dominik Niekler
  • © Angabe weiterer Rechteinhaber