Gemeinschaft mit allen Heiligen in meiner RegionGemeinschaft mit allen Heiligen in meiner Region

Einheit: Gemeinschaft mit allen Heiligen in meiner Region

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60 Min. (Vorbereitung: 30-60 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre), Konfis, Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: TEC:
Benötigte Materialien: Stift(e) (für jeden Teilnehmenden einen), DinA4-Papier (für die Origami-Methode), 3 Stühle (mit der Beschriftung "Realist", "Träumer", "Kritiker"), Flipchartpapier (mit der Beschriftung "Eins sein"),
Bibelstelle: Johannes 17,18-23

Oft existieren Jugendgruppen und Gemeinden nebeneinander her. Jesus möchte, dass wir „EINS werden“. Warum und wie das aussehen kann, dazu soll dieser Stundenentwurf helfen.


Vorschau:

1. Vorbemerkungen

Gemeinschaft mit allen Heiligen ist biblisch gesehen ein sehr zentrales Thema. In der Realität kochen Gemeinden und Jugendgruppen relativ oft ihr eigenes Süppchen. Man weiß wenig voneinander und hat nicht selten den Eindruck, dass man einander auch nicht unbedingt braucht. Der Grund, andere Christen oder Jugendgruppen in der Stadt zu treffen, liegt Teenagern nicht sofort auf der Zunge. Vor allem dann, wenn man ggf. selbst eine attraktive Jugendgruppe hat. Gemeinschaft aller Heiligen fordert Teenagern ab, das gewohnte Umfeld zu verlassen und in die Rolle des „Gastgebers“ oder des „Besuchers“ zu schlüpfen. Im Rahmen einer geplanten Veranstaltung (z. B. Gottesdienst) ist das einfacher. In einer gemeinsamen Gruppenstunde ist die Begegnung intensiver und die Scham größer.

2. Zielgedanke

Es ist das Herzensanliegen Jesu, dass wir uns EINS machen. Dieses Anliegen Jesu soll kennengelernt werden und mit praktischen Ideen Gestalt gewinnen.

3. Einführung

Johannes 17 ist das sogenannte hohepriesterliche Gebet Jesu. Man kann auch vom „Vermächtnis“ Jesu sprechen. Jesus hat vor Augen, dass er diese Welt bald verlassen wird. Das Gebet aus Johannes 17 offenbart einen tiefen Blick in das Herz Jesu. In die Beziehung zu seinem Vater. In die Beziehung zu seinen Jüngern. In die Beziehung zu allen Menschen dieser Welt. Es zeigt uns das Selbstverständnis Jesu und das Ziel seiner Sendung. In den Versen 18-23 stechen drei zentrale Stichworte ins Auge: Gesandt – Einheit leben – Gottes Liebe erkennen.

...
  • Autor / Autorin: Alexander Schröder
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen