Gesegnet und beauftragtGesegnet und beauftragt

Einheit: Gesegnet und beauftragt

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-90 Min. (Vorbereitung: 15-20 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: 1. Mose 1,26-2,4
1. Mose 1,26-2,4

26Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht. 27Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. 28Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht. 29Und Gott sprach: Sehet da, ich habe euch gegeben alle Pflanzen, die Samen bringen, auf der ganzen Erde, und alle Bäume mit Früchten, die Samen bringen, zu eurer Speise. 30Aber allen Tieren auf Erden und allen Vögeln unter dem Himmel und allem Gewürm, das auf Erden lebt, habe ich alles grüne Kraut zur Nahrung gegeben. Und es geschah so. 31Und Gott sah an alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut. Da ward aus Abend und Morgen der sechste Tag.

2

1So wurden vollendet Himmel und Erde mit ihrem ganzen Heer. 2Und so vollendete Gott am siebenten Tage seine Werke, die er machte, und ruhte am siebenten Tage von allen seinen Werken, die er gemacht hatte. 3Und Gott segnete den siebenten Tag und heiligte ihn, weil er an ihm ruhte von allen seinen Werken, die Gott geschaffen und gemacht hatte.

4Dies ist die Geschichte von Himmel und Erde, da sie geschaffen wurden.

Der Garten Eden

Es war zu der Zeit, da Gott der Herr Erde und Himmel machte.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Linda Hennich analysiert die Schöpfungsgeschichte im Hinblick auf unser alltägliches Leben und macht Vorschläge, wie man für die inhaltliche Vermittlung einen praktischen Rahmen schaffen kann.


Vorschau:

Der Schöpfungsbericht aus 1. Mose 1 wird mehr als häufig gelesen. Es ist bekannt, was dort geschrieben steht, viele können es vielleicht längst auswendig. Gott spricht aus, was er schaffen will und erschafft es auch. Einfach so. Weil er es kann. Weil er es will.

(…)

2. Bedeutung für heute

In den ersten zwei Kapiteln der Bibel lesen wir von Gottes Schöpferkraft, seinem guten und liebenden Willen für seine Schöpfung – vor allem für uns Menschen. Alles ist im Einklang miteinander. Aber …

2.1 Es kam anders

Leider lesen wir kurz darauf, dass Sünde in die Welt kommt. Die Folgen sind bahnbrechend. Wir sehen heute, dass vieles nicht mehr so ist, wie Gott es beabsichtigt hat.

(…)

3. Methodik für die Gruppe

3.1 Am Anfang …

… war das Gebet. So normal es für uns scheint, am Anfang für etwas zu beten, so wichtig ist es. Nehmt Gott nicht den Raum, zu euch zu sprechen, sondern lasst euch darauf ein!

 3.2 Der Text

Lest die Verse aus 1. Mose 1,26 – 2,4. Macht euch gemeinsam Gedanken zu folgenden Fragen:

  • Was schenkt Gott uns Menschen? Wodurch verleiht er uns eine Sonderstellung?
  • An welchen Stellen segnet Gott? Wie sieht sein Segen im Spezifischen aus?

(…)

...
  • Autor / Autorin: Linda Hennich
  • © Deutscher EC-Verband