Gethsemane-Nacht – Eine meditative und kreative Nacht in der KircheGethsemane-Nacht – Eine meditative und kreative Nacht in der Kirche

Einheit: Gethsemane-Nacht – Eine meditative und kreative Nacht in der Kirche

Verband: CVJM-Westbund
Zeitbedarf: 720-780 Min. (Vorbereitung: 120-180 Min.)
Materialarten: Gottesdienst-Entwurf, Stundenentwurf
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Konfis, Teens (12-16 Jahre), Mädchen
Einsatzgebiete: (Jugend-)Gottesdienst, Freizeiten, Gruppenstunde
Heft: KON
Benötigtes Material: siehe Artikel
Bibelstelle: Markus 14,12-25
  • Das Evangelium nach Markus (Mk 14,12-25)

Das Abendmahl

12 Und am ersten Tage der Ungesäuerten Brote, da man das Passalamm opferte, sprachen seine Jünger zu ihm: Wo willst du, dass wir hingehen und das Passalamm bereiten, damit du es essen kannst?

13 Und er sandte zwei seiner Jünger und sprach zu ihnen: Geht hin in die Stadt, und es wird euch ein Mensch begegnen, der trägt einen Krug mit Wasser; folgt ihm,

14 und wo er hineingeht, da sprecht zu dem Hausherrn: Der Meister lässt dir sagen: Wo ist die Herberge für mich, in der ich das Passalamm essen kann mit meinen Jüngern?

15 Und er wird euch einen großen Saal zeigen, der schön ausgelegt und vorbereitet ist; und dort richtet für uns zu.

16 Und die Jünger gingen hin und kamen in die Stadt und fanden's, wie er ihnen gesagt hatte, und bereiteten das Passalamm.

17 Und am Abend kam er mit den Zwölfen.

18 Und als sie bei Tisch waren und aßen, sprach Jesus: Wahrlich, ich sage euch: Einer unter euch, der mit mir isst, wird mich verraten.

19 Da wurden sie traurig und sagten zu ihm, einer nach dem andern: Bin ich's?

20 Er aber sprach zu ihnen: Einer von den Zwölfen, der mit mir seinen Bissen in die Schüssel taucht.

21 Der Menschensohn geht zwar hin, wie von ihm geschrieben steht; weh aber dem Menschen, durch den der Menschensohn verraten wird! Es wäre für diesen Menschen besser, wenn er nie geboren wäre.

22 Und als sie aßen, nahm er das Brot, dankte und brach's und gab's ihnen und sprach: Nehmet; das ist mein Leib.

23 Und er nahm den Kelch, dankte und gab ihnen den; und sie tranken alle daraus.

24 Und er sprach zu ihnen: Das ist mein Blut des Bundes, das für viele vergossen wird.

25 Wahrlich, ich sage euch, dass ich nicht mehr trinken werde vom Gewächs des Weinstocks bis an den Tag, an dem ich aufs Neue davon trinke im Reich Gottes.

Die Gethsemane-Nacht ist eine Anregung, einen meditativen Abend inklusive eines Abendessens und einer Übernachtung (möglichst) in der Kirche zu verbringen und dabei die letzte Nacht Jesu mit seinen Jüngern vor seinem Tod nachzuempfinden.


Vorschau:

Die Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag wird meditativ und mit Kreativ-Angeboten für Jugendliche gestaltet. Eine Übernachtung in der Kirche gehört dazu.

Die Nacht vor seiner Verhaftung verbrachte Jesus mit seinen Jüngern im Garten Gethsemane in Jerusalem. Jesus mochte diesen Ort. Er wollte die Stille der Nacht nutzen, um in Ruhe mit Gott zu reden – er wollte beten. Er hatte es im Gefühl, er wusste, dass ihm eine schwere Zeit bevor stand. Seinen Jüngerinnen und Jüngern hatte er das schon mehrmals angedeutet, um auch sie darauf vorzubereiten.

Jetzt wollte er diese Nacht noch einmal nutzen, um Kraft zu sammeln – um nach einem langen Gespräch mit Gott gestärkt und mutig in diese harte Zeit zu gehen. Jesus wollte beten. Allein. Ganz für sich. In Ruhe. In der Stille. Seinen Jüngerinnen und Jüngern riet er ebenfalls dazu. Er sagte zu ihnen: »Wachet und betet. Bleibt bei mir, bleibt mit mir wach und betet wie ich.« Dann zog er sich zurück und betete, bis die Soldaten erschienen und ihn verhafteten.

Wir wollen diese Nacht mit Jugendlichen gestalten und nachempfinden. Dieser Stundenentwurf geht über die Gethsemane-Nacht hinaus und befasst sich auch mit der Auferstehung Jesu.

...
  • Autor: Almut Kieffer
  • © CVJM-Westbund

Einheit kaufen