Gut ausgerüstetGut ausgerüstet

Downloads zu diesem Element:

  • Lektion-7_Rätselblatt-–-geistliche-Waffenrüstung.docx

Einheit: Gut ausgerüstet

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60-90 Min. (Vorbereitung: 45-90 Min.)
Materialarten: Bibelarbeit, Stundenentwurf
Zielgruppen: Kinder (7-11 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: JUMAT
Benötigte Materialien: Ausrüstung verschiedener Berufe (oder Freizeitbereiche), 2 Jacke (groß und schwer), großes Plakat, Stift(e), Gürtel (mit Joh 14,6), Brustpanzer ("Gerecht vor Gott"), Schuhe, Schild ("Glaube"), Helm ("Heil"), Kurzschwert ("Wort Gottes"), Kiste (groß), Waffenrüstung (Kleinformat plus Beschriftung), Notizzettel, Lederreste, Tabletts, Tennisbälle, Kreppband
Bibelstelle: Epheser 6,10-6,20
Epheser 6,10-6,20

Briefschluss

Epheser 6,10-24

Die Waffen für den Kampf gegen die Mächte der Finsternis

10Und schließlich:

Werdet stark durch eure Verbundenheit mit dem Herrn.

Lasst euch stärken durch seine Kraft.

11Legt alle Waffen an, die Gott euch gibt.

Dann könnt ihr dem Teufel

und seiner Hinterlist widerstehen.

12Denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Menschen

aus Fleisch und Blut.

Er richtet sich gegen die Mächte und Gewalten,

die Weltenherrscher, die diese Finsternis regieren.

Ja, er richtet sich gegen die bösen Geister,

die im Reich der Lüfte herrschen.

13Deshalb sollt ihr zu allen Waffen greifen,

die Gott euch gibt.

Damit könnt ihr in den schlimmen Tagen

Widerstand leisten.

Und wenn ihr alles richtig zum Einsatz bringt,

könnt ihr dem Angriff standhalten.

14Also haltet stand!

Tragt die Wahrheit als Gürtel um eure Hüfte

und zieht die Gerechtigkeit als Brustpanzer an.

15Und tragt an euren Füßen als Schuhe die Bereitschaft,

die Gute Nachricht vom Frieden zu verkünden.

16Was auch kommen mag:

Ergreift als euren Schild den Glauben!

Mit ihm könnt ihr alle brennenden Pfeile abwehren,

die der Böse gegen euch schießt.

17Nehmt als Helm eure Rettung in Empfang.

Und lasst euch das Schwert geben,

das der Heilige Geist euch schenkt:

das Wort Gottes.

18Betet und bittet zu jeder Zeit!

Lasst euch dabei vom Heiligen Geist leiten.

Seid dabei stets wachsam und hört nicht auf,

auch für alle Heiligen zu bitten.

19Betet auch für mich,

dass Gott mir die richtigen Worte in den Mund legt.

Dann kann ich offen und unverhüllt

das Geheimnis der Guten Nachricht bekannt machen.

20Auch in Ketten bin ich ein Botschafter für sie.

Betet also dafür, dass ich die Gute Nachricht

offen und unverhüllt verkünden kann –

so wie mein Verkündigungsauftrag es erfordert.

BasisBibel 2012/2020, © Deutsche Bibelgesellschaft

Ein Feuerwehrmann braucht eine Ausrüstung, genauso wie ein Angler oder ein Playstation-Spieler. Sonst gelingt nicht, was sie tun wollen. Auch für das Leben mit Jesus brauchen wir das nötige Handwerkszeug. Sonst bestehen wir nicht, wenn uns Zweifel kommen. Gott rüstet uns aus.


Vorschau:

Das Ziel

Starter

Jesus rüstet mich gut aus, damit ich ihm folgen kann.

Checker

Das Leben als Christ ist nicht immer leicht. Aber Jesus gibt mir eine gute Ausrüstung. Damit kann ich alle Widerstände überwinden.

Der Text an sich

Paulus schreibt den Epheserbrief aus dem Gefängnis. Er ermutigt die Christen zu einem Leben, in dem sie Liebe in Wort und Tat weitergeben. Sie unterlassen, was sie von Gott und ihren Mitmenschen trennt. So ein Leben als Christ ist nicht leicht. Das zeigt sich an Paulus‘ eigener Situation. Weil er die gute Nachricht von Jesus weitergesagt hat, sitzt er wie ein Verbrecher fest. Paulus klagt aber nicht über die bösen Menschen. Er stellt klar: Hinter den Menschen, die uns Schwierigkeiten bereiten, stehen böse Mächte, steht der Böse selbst. Deshalb gilt es, nicht gegen die Menschen zu kämpfen, die uns Probleme bereiten, sondern dem Bösen zu widerstehen.

(…)

Hinführung

Idee 1

Bitte einige Kinder, eine Ausrüstung mitzubringen, die sie oder ihre Eltern für die Arbeit oder ein Hobby benötigen (Angelsachen, Ausrüstung eines Feuerwehrmannes, Wander- oder Klettersachen, Playstation, Musikinstrument und Noten …). Legt die Materialien tischweise aus. Macht einen Rundgang. Überlegt gemeinsam, welche Sachen man für welches Hobby oder welchen Beruf benötigt und warum.

(…)

Verkündigung

Einstieg 1: Lege ein großes Blatt in die Mitte und bitte die Jungscharler aufzuschreiben: Welche Ausrüstung braucht man, um als Christ zu leben – zu Hause, in der Schule, … (Als Hilfe überlegen wir gemeinsam: Wie soll ein Christ leben? Welche Schwierigkeiten muss man als Christ überwinden? Welche Probleme kann man kriegen, wenn man Christ ist?)

Einstieg 2: direkter Einstieg (oder im Anschluss an Einstieg 1)

MA 1: Stellt euch vor, es gibt nicht nur für Angler, Sportler, Wanderer, … eine Ausrüstung, sondern auch für das Leben mit Jesus Christus! Jesus sagt: „Komm, folge mir! Vertraue und lebe mit mir.“ Dafür rüstet er uns auch aus. Er ist stark. Er gibt uns Kraft, Gutes zu sagen und zu tun. Er gibt uns Mut und Energie, mit Schwierigkeiten fertig zu werden.

MA 2: Stell dir vor: Meine beste Freundin hat in der Schule andere Kinder zu einem Familiengottesdienst eingeladen. Kinder aus der Klasse haben sie dann als „Kirchentussi“ beschimpft. Ist das nicht gemein?! Jetzt ist sie total traurig und will niemanden mehr einladen.

MA 1: Das tut mir leid. Mir fällt da der Apostel Paulus ein. Er hat vielen Menschen von Jesus erzählt. Manche Leute wollten das nicht. Deshalb haben ihn einige mit Steinen beworfen. Andere haben ihn angeklagt. Schließlich ist er ins Gefängnis gekommen. Aber er hat die Menschen nicht gehasst. Er hat gesagt: Wir kämpfen nicht gegen Menschen, sondern gegen die bösen Mächte, die uns von Jesus wegziehen oder uns dazu bringen wollen, nicht mehr von Jesus zu reden.

(…)

...
  • Autor / Autorin: Gabriel Möbius
  • © Deutscher EC-Verband

Einheit kaufen