Guten Appetit! Pommes Frites! – Einmal Teenkreis im Fastfood-Laden eurer Wahl

Einheit | Bibelarbeit
Einheit | Bibelarbeit

Guten Appetit! Pommes Frites! – Einmal Teenkreis im Fastfood-Laden eurer Wahl

Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre), Junge Erwachsene (18+)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Verband: Deutscher EC-Verband
Redaktion: TEC:
Zeitbedarf: 45 Min. (Vorbereitung: 10-15 Min.)
Bibelstelle: Johannes 21,1-21,14 anzeigen
Bibelstelle
Johannes 21,1-21,14

21

Der Auferstandene am See von Tiberias

1Danach offenbarte sich Jesus abermals den Jüngern am See von Tiberias. Er offenbarte sich aber so:

2Es waren beieinander Simon Petrus und Thomas, der Zwilling genannt wird, und Nathanael aus Kana in Galiläa und die Söhne des Zebedäus und zwei andere seiner Jünger. 3Spricht Simon Petrus zu ihnen: Ich gehe fischen. Sie sprechen zu ihm: Wir kommen mit dir. Sie gingen hinaus und stiegen in das Boot, und in dieser Nacht fingen sie nichts.

4Als es aber schon Morgen war, stand Jesus am Ufer, aber die Jünger wussten nicht, dass es Jesus war. 5Spricht Jesus zu ihnen: Kinder, habt ihr nichts zu essen? Sie antworteten ihm: Nein. 6Er aber sprach zu ihnen: Werft das Netz aus zur Rechten des Bootes, so werdet ihr finden. Da warfen sie es aus und konnten’s nicht mehr ziehen wegen der Menge der Fische.

7Da spricht der Jünger, den Jesus lieb hatte, zu Petrus: Es ist der Herr! Als Simon Petrus hörte: »Es ist der Herr«, da gürtete er sich das Obergewand um, denn er war nackt, und warf sich in den See. 8Die andern Jünger aber kamen mit dem Boot, denn sie waren nicht fern vom Land, nur etwa zweihundert Ellen, und zogen das Netz mit den Fischen.

9Als sie nun an Land stiegen, sahen sie ein Kohlenfeuer am Boden und Fisch darauf und Brot. 10Spricht Jesus zu ihnen: Bringt von den Fischen, die ihr jetzt gefangen habt! 11Simon Petrus stieg herauf und zog das Netz an Land, voll großer Fische, hundertdreiundfünfzig. Und obwohl es so viele waren, zerriss doch das Netz nicht.

12Spricht Jesus zu ihnen: Kommt und haltet das Mahl! Niemand aber unter den Jüngern wagte, ihn zu fragen: Wer bist du? Denn sie wussten: Es ist der Herr. 13Da kommt Jesus und nimmt das Brot und gibt’s ihnen, desgleichen auch den Fisch.

14Das ist nun das dritte Mal, dass sich Jesus den Jüngern offenbarte, nachdem er von den Toten auferstanden war.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Benötigte Materialien: 1 Bibel(n) (für jeden Teilnehmenden), Fragen (für jede Kleingruppe)
Du bist nicht angemeldet. Bitte melde dich an um Inhalte zu speichern und herunterzuladen. Jetzt anmelden / registrieren

Vorbemerkung

Dieser Stundenentwurf ist eigentlich gar kein richtiger Stundenentwurf. Denn alles, was ihr tun sollt, ist in einen Fastfood-Schuppen eurer Wahl zu gehen und dort gemeinsam Zeit zu verbringen, Bibel zu lesen und was zu essen. Das bedeutet natürlich, dass man so einen Laden wie McDonalds, Burger King, Subway, KFC, … in der Nähe haben sollte. Von daher ist das eher was für Kreise in städtischen Gebieten. Außerdem ist es aufgrund der Räumlichkeiten in solchen Restaurants vorteilhaft, wenn die Gruppe eher klein ist. Das heißt in Kurzform: Großer Kreis auf dem Dorf = eher schlecht; kleiner Kreis in einer größeren Stadt = eher gut. Bei mehr als acht Leuten würde ich Kleingruppen bilden, die sich an verschiedene Tische setzen.

Trotz der genannten „Einschränkungen“ ist es wichtig, diese Zeit gut vorzubereiten – und wer weiß, vielleicht macht ihr so was noch öfters. Oder ihr verlegt euren Teenkreis irgendwann komplett vom Gemeindehaus in ein Fastfood-Restaurant. Hätte doch auch mal was …

Das Restaurant

Wenn ihr wirklich eine kleine Runde seid, braucht ihr euch nicht vorher anmelden. Aber wenn ihr mit mehreren Leuten kommt, sagen wir mit mehr als 15, dann solltet ihr vorher mal im Fastfood-Restaurant vorbeischauen und mit dem Manager sprechen, dass ihr an einem Abend mit vielen Leuten kommen werdet. Vielleicht gibt es sogar die Möglichkeit, irgendwelche Menü-Aktionswochen zu nutzen oder Musik eurer Wahl zu spielen. Oder er kann der ganzen Gruppe mal was zur Geschichte des Unternehmens oder über die Herkunft/Auswahl der Lebensmittel erzählen. Manche Manager sind da echt kooperativ und machen mit.

Das Essen

Bedenkt bitte, dass vielleicht nicht alle von euch sich ein Essen bei McDonalds leisten können. Deshalb solltet ihr mit der Gemeindeleitung oder anderen Leuten über eine finanzielle Unterstützung ins Gespräch kommen und Gutscheine für eine Pommes und einen Burger oder Ähnliches an alle verteilen. So kann auf jeden Fall jeder was essen.

Das Programm

Nachdem die Teens sich mit Essen eingedeckt haben, sollen sie an ihrem Tisch ganz einfach Bibel lesen. Weist eure Teens im Vorfeld darauf hin, dass sie ihre Bibeln mitbringen sollen. Für alle Fälle solltet ihr aber noch einige Bibeln zusätzlich mitbringen, falls jemand keine Bibel hat. Gebt jeder Tischgruppe einen Zettel mit folgendem Inhalt:

Textstelle: Johannesevangelium, Kapitel 21, Verse 1 bis 14

Schritt 1:Einer liest den Text für alle vor. Danach liest jeder den Text noch mal allein für sich.

Schritt 2:Jeder überlegt, was ihm am Text auffällt. Das kann ein Wort, ein Satz oder ein Satzteil sein.

Schritt 3:Jeder liest den anderen vor, was ihm aufgefallen ist. Diese „Entdeckungen“ werden nicht kommentiert. Nach einer kurzen Pause ist der Nächste dran.

Schritt 4:Austausch über die Entdeckungen. Hier könnt ihr über die Wörter oder Aussagen diskutieren und erzählen, was sie euch bedeuten.

Schritt 5:Nach einer kurzen Stille soll jeder in einem Satz sagen, was ihm wichtig geworden ist.

Schritt 6:Der Älteste oder Mutigste von euch soll ein kurzes Gebet sprechen.

  • Autor / Autorin: Team TEC:-Redaktion
  • © Deutscher EC-Verband
Click to access the login or register cheese
Wähle dein Team!

Wähle das Team, für das du jetzt Materialien suchst, oder auf dessen Materialien du zugreifen möchtest.

Du kannst jederzeit oben rechts über das Team-Menü ein anderes Team auswählen.

Wechsel zu deinem Konto