Hallo – jemand zu Hause?Hallo – jemand zu Hause?

Einheit: Hallo – jemand zu Hause?

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 60 Min. (Vorbereitung: 30 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Kinder/ Pre-Teens (10-13 Jahre), Teens (12-16 Jahre)
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: TEC:
Benötigtes Material: Ohropax (für alle Teilnehmenden)
Bibelstelle: Lukas 18,1-8
Lukas 18,1-18,8

18

Der Richter und die Witwe

1Er sagte ihnen aber ein Gleichnis davon, dass man allezeit beten und nicht nachlassen sollte, 2und sprach: Es war ein Richter in einer Stadt, der fürchtete sich nicht vor Gott und scheute sich vor keinem Menschen. 3Es war aber eine Witwe in derselben Stadt, die kam immer wieder zu ihm und sprach: Schaffe mir Recht gegen meinen Widersacher! 4Und er wollte lange nicht. Danach aber dachte er bei sich selbst: Wenn ich mich schon vor Gott nicht fürchte noch vor keinem Menschen scheue, 5will ich doch dieser Witwe, weil sie mir so viel Mühe macht, Recht schaffen, damit sie nicht zuletzt komme und mir ins Gesicht schlage.

6Da sprach der Herr: Hört, was der ungerechte Richter sagt! 7Sollte Gott nicht auch Recht schaffen seinen Auserwählten, die zu ihm Tag und Nacht rufen, und sollte er bei ihnen lange warten? 8Ich sage euch: Er wird ihnen Recht schaffen in Kürze. Doch wenn der Menschensohn kommen wird, wird er dann Glauben finden auf Erden?

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Manchmal hat man das Gefühl, obwohl man schon lange für etwas betet, dass Gottes Ohren verstopft sind.


Vorschau:

Einleitung

Spiel

  1. Jeder Teilnehmer bekommt ein paar Ohropax.
  2. Demonstriere den Teilnehmern, wie man die Ohropax anwendet.
  3. Erklär, dass es sehr schwierig ist, mit dem Ohropax im Ohr zu hören.
  4. Wende die Ohropax jetzt selber an und frag, ob dich noch jeder verstehen kann.
  5. Natürlich wird die Antwort ja sein, denn die Teilnehmer haben noch keine Ohrstöpsel im Ohr.
  6. Weise die Teilnehmer darauf hin, dass du gleich zwei wichtige Fragen stellen wirst.
  7. Nun sind die Teilnehmer dran, ihre Ohropax zu benutzen.
  8. Spreche leise, sodass die Teilnehmer dich gar nicht oder nur ein wenig hören können.
  9. Nach mehreren Versuchen können die Teilnehmer ihre Ohropax wieder herausnehmen und versuchen, das Gehörte wiederzugeben. Das sollte ganz schön schwierig werden.

Denkst du auch, dass Gottes Ohren manchmal verstopft sind?

...
  • Autor / Autorin: Simone Richter
  • Autor / Autorin:
  • © Deutscher EC-Verband