Hass der Welt?!Hass der Welt?!

Einheit: Hass der Welt?!

Verband: Deutscher EC-Verband
Zeitbedarf: 45-90 Min. (Vorbereitung: 10-30 Min.)
Materialart: Bibelarbeit
Zielgruppen: Jugendliche (15-19 Jahre), Junge Erwachsene (18+), Studenten
Einsatzgebiet: Gruppenstunde
Redaktion: echt.
Bibelstelle: Johannes 15,18-25
Johannes 15,18-15,25

Der Hass der Welt

18Wenn euch die Welt hasst, so wisst, dass sie mich vor euch gehasst hat. 19Wäret ihr von der Welt, so hätte die Welt das Ihre lieb. Weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt erwählt habe, darum hasst euch die Welt. 20Denkt an das Wort, das ich euch gesagt habe: Der Knecht ist nicht größer als sein Herr. Haben sie mich verfolgt, so werden sie auch euch verfolgen; haben sie mein Wort gehalten, so werden sie eures auch halten. 21Aber das alles werden sie euch tun um meines Namens willen; denn sie kennen den nicht, der mich gesandt hat.

22Wenn ich nicht gekommen wäre und hätte es ihnen nicht gesagt, so hätten sie keine Sünde; nun aber können sie nichts vorbringen, um ihre Sünde zu entschuldigen. 23Wer mich hasst, der hasst auch meinen Vater. 24Hätte ich nicht die Werke getan unter ihnen, die kein anderer getan hat, so hätten sie keine Sünde. Nun aber haben sie es gesehen, und doch hassen sie mich und meinen Vater. 25Aber es muss das Wort erfüllt werden, das in ihrem Gesetz geschrieben steht: »Sie hassen mich ohne Grund« (Psalm 69,5).

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

David Clarke stellt in dieser Bibelarbeit zwei Möglichkeiten vor, wie das Thema der Verfolgung und Verlachung von Christen in einer Gruppenstunde thematisiert werden kann.


Vorschau:

1. Erklärungen zum Text:

Wenn Johannes hier von „der Welt“ schreibt, meint er nicht unseren kleinen Erdball im Universum. Er meint die verlorene Welt – die Menschen, die ohne Gott leben. Diese Menschen hassen Jesus und seine Jünger. Aber warum?

(…)

2. Bedeutung für den heutigen Hörer

Der vorliegende Text gehört sicherlich nicht zu den beliebten Stellen der Bibel. In einem gewissen Maße macht er vielleicht sogar Angst. Gehasst bzw. ausgeschlossen werden, mag keiner. Manch einer wird gleich an die Christenverfolgung in Asien und Afrika und an Organisationen wie Open Doors denken. Doch ist die Christenverfolgung nicht nur ganz weit weg in anderen Ländern. Auch in Deutschland ist davon etwas zu spüren. So werden z. B. christliche Kinder in Schulen ausgelacht oder Jugendliche gemobbt.

(…)

3.1 Variante 1

Wie schon erwähnt, gibt es weltweite Christenverfolgung und Organisationen wie Open Doors, die die verfolgten Christen unterstützen. Es bietet sich also an, diese Arbeit von z.B. Open Doors etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Das Material dazu kann man von Open Doors bekommen – beispielsweise DVDs, Prospekte, Informationen.

...
  • Autor / Autorin: David Clarke
  • © Deutscher EC-Verband